Homepage Rezepte Zwiebelkuchen mit Räucherspeck

Rezept Zwiebelkuchen mit Räucherspeck

Mit diesem Rezept gelingt der Zwiebelkuchen garantiert. Wer ihn ganz klassisch genießen will, reicht ein Glas Federweißer oder einen trockenen Riesling dazu.

Rezeptinfos

60 bis 90 min
330 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 1 Spring- oder Tarteform von 26 cm Ø (12 Stücke)

Zutaten

Portionsgröße: Für 1 Spring- oder Tarteform von 26 cm Ø (12 Stücke)

Zubereitung

  1. Für den Mürbeteig 250 g Mehl mit 1/2 TL Salz mischen. 125 g Butter in Flöckchen daraufgeben und alles zwischen den Händen zu feinen Bröseln zerreiben. 1 Ei und 2–4 EL Wasser dazugeben und alles zügig zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig zu einer Kugel formen, in Folie wickeln und im Kühlschrank ca. 30 Min. ruhen lassen.
  2. Inzwischen Zwiebeln schälen und in grobe Würfel schneiden. In einer Pfanne 50 g Butter zerlassen und die Zwiebeln darin bei kleiner bis mittlerer Hitze in ca. 15 Min. weich dünsten (sie sollten nicht bräunen). Mit Salz, Pfeffer und Kümmel würzen. 1 EL Mehl darüberstäuben, unterrühren und die Pfanne vom Herd nehmen. Den Speck fein würfeln. Saure Sahne mit 3 Eiern verquirlen, mit Salz und Pfeffer würzen und mit den Zwiebeln mischen.
  3. Backofen auf 200° vorheizen, Form einfetten. Den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und in die Form legen, dabei einen Rand formen. Zwiebelmasse auf dem Teig verteilen und den Speck darüberstreuen. Den Zwiebelkuchen im Ofen (Mitte) in ca. 35–40 Min. goldgelb backen. Vor dem Anschneiden etwas abkühlen lassen.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(2)
Login