Feigen verarbeiten

Pur sind Feigen köstlich, aber auch im Salat, zu Schinken, zu Käse und zu Fleischgerichten schmecken Feigen einfach himmlisch. So verarbeiten Sie die süßen Früchtchen.

Video
0
Kommentare
küchengötter Redaktion

Von Juli bis November sind die süßen Feigen erhältlich; sie sind grün oder blau und manchmal auch Violett und sie stammen aus Frankreich oder der Türkei, aus Israel oder aus Griechenland und kommen frisch oder getrocknet (kaliumreich und sehr schön süß!) zu ihrem Einsatz in der Küche.

  • Reife Feigen duften und sind weich (ist die Schale schön dünn, kann sie mitgegessen werden). Wie Sie frische Feigen erkennen, zeigt Ihnen unser Koch Bodo Hasenberg
  • Überreife Feigen sind "matschig" und beginnen zu gären
  • Unreife Feigen sind schlicht hart

Sie möchten mehr über Herkunft, Saison, Einkauf, Lagerung von Feigen erfahren: Warenkunde Feigen.

Und hier ein paar Rezepte mit frischen Feigen ...

 

... und ein paar köstliche Rezepte mit getrockneten Feigen:

 

Wir haben jedoch noch mehr klassische und raffinierte Feigen-Rezepte – mit frischen oder getrockneten Feigen.

 

 

Feigen verarbeiten
Anzeige
Anzeige
Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login