Icon GU-Rezept

Mehrsaaten-Wurzel-Brot

Erstellt von Original GU Rezept - bewertet mit 5 (11) - 4 Kommentare
letzter Kommentar von Abrafaxe am 27.03.11
Kategorien: Backen, Brot & Brötchen, Die Nachhaltigen, Fettarm, Für unterwegs, Ohne Alkohol, Vegetarisch, Winter
Joghurt und Möhre machen das Brot schön saftig und das Joghurt-Topping mit Mohn sorgt für eine goldbraune Knusperkruste.
Rezept bewertenLieblings/HaßgerichtIns Kochbuch legendownload als PDFRezept empfehlen
Mehrsaaten-Wurzel-Brot
Mehrsaaten-Wurzel-Brot
 
 
Anzahl Portionen: ZUTATEN FÜR 1 STUTENFORM VON 30 cm LÄNGE
Zubereitungszeit: 15 Minuten
Dauer: 135 Minuten
1 mittelgroße Möhre, ca. 400 g Weizenmehl, 150 g Dinkelvollkornmehl, 1 EL Zucker, 1 Päckchen Trockenhefe, Salz, 150 g gemischte Saaten (z. B. Leinsamen, Buchweizen, Kürbiskerne, Sonnenblumenkerne, Quinoa und Amaranth), 70 g Naturjoghurt, 1-2 EL Mohnsamen, Olivenöl und Semmelbrösel für die Form
Schritt 1
Die Möhre schälen und mit der Küchenreibe raspeln. 350 g Weizenmehl mit Dinkelmehl, Zucker, Hefe und 2 TL Salz vermischen. Die Saatenmischung und die Möhre untermengen und mit 250 ml lauwarmem Wasser und 50 g Joghurt zu einem klebrigen Vorteig verkneten. Dann noch so viel Mehl hinzufügen, bis ein geschmeidiger Teig entsteht. An einem warmen Ort abgedeckt 45 Min. gehen lassen.
Schritt 2
Den Backofen auf 200° vorheizen. Die Kastenform ölen und mit Semmelbröseln ausstreuen, den Teig einfüllen und nochmals 15 Min. gehen lassen. Dann den Teig längs einritzen. Mit dem restlichen Joghurt bestreichen und Mohn darüberstreuen. Im Ofen (Mitte, Umluft 180°) 50-60 Min. backen, bis das Brot eine schöne Kruste bekommen hat. Aus der Form lösen, auf einem Kuchenrost abkühlen lassen.
Lesezeichen hinzufügen
Hinweise
 
Tags:
Hinweise
 
Persönliche Notizen - für andere unsichtbar (hinzufügen?)
Gepostet am 08.07.2009 - melden?
herrlich saftig
plus

das Brot ist herrlich saftig geworden .. ich habe aber nur Dinkel-Vollkorn-Mehl verwendet und dafür etwas meht Joghurt dazu gegeben

Gepostet am 09.07.2009 - melden?
Mach ich mal wieder

Die Zubereitung war wirklich ganz einfach. Hab auch etwas mehr Dinkel genommen. Der Vorteig war überhaupt nicht klebrig sondern sehr gut zu verarbeiten. Ich hatte nur Sonnenblumenkerne für den Teig und getrockneten Thymian, obenauf habe ich Sesam (ungeschält) gestreut. Die Konsistenz und die Kruste sind gut, der Geschmack durch die Möhre etwas süßlich. Das Brot wandert in mein Kochbuch und bekommt 4 von 5 Sternen.

Gepostet am 02.01.2011 - melden?
Mein erstes richtig leckeres Brot

...ist das geworden!

Auch ich habe fast nur Dinkelvollkornmehl verwendet, weil ich mich in der Vorratsmenge vom Weizenmehl verschaut habe. Schmeckt aber ausgezeichnet.

Ich finde, 80-100 g der verschiedenen Saaten sind genug, außerdem habe ich noch Kümmel, Anis und Fenchel dazugegeben. Gibt eine würzige Note.

Wird SICHER wieder gebacken!

Gepostet am 27.03.2011 - melden?
lecker!

man kann statt den genannten sachen auch ein paar maiskörner oder kleingeschnippelte paprika zufügen. schön saftiges brot mit leckerem geschmack!

Rezept Steckbrief

Mehrsaaten-Wurzel-Brot

Zutaten
  • 1 mittelgroße Möhre
  • ca. 400 g Weizenmehl
  • 150 g Dinkelvollkornmehl
  • 1 EL Zucker
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • Salz
  • 150 g gemischte Saaten (z. B. Leinsamen, Buchweizen, Kürbiskerne, Sonnenblumenkerne, Quinoa und Amaranth)
  • 70 g Naturjoghurt
  • 1-2 EL Mohnsamen
  • Olivenöl und Semmelbrösel für die Form
Anzahl Portionen
ZUTATEN FÜR 1 STUTENFORM VON 30 cm LÄNGE
Dauer
mehr als 90 min
Zubereitungszeit
unter 30 min
Schwierigkeitsgrad
Einfach
Kalorien
115 kcal pro Portion
Saison oder Anlass
Winter
Art der Zubereitung
Backen
Gerichttyp
Brot & Brötchen
Verschiedenes
Fettarm, Vegetarisch, Ohne Alkohol
Zutatenliste kostenlos per SMS senden
Hinweise
 
Buchtipp
Dieses Rezept ist aus "Vegetarisch genießen".
19,99 €
Buch info
Rezepte-Specials
Zu den saisonalen Rezepte-Specials
Den Überblick nicht verlieren: Hier gibt es alle saisonalen Rezepte-Specials der Küchengötter im praktischen Überblick.
Wir lieben Aprikosen!
Zu den Aprikosen-Rezepten
Süßen, sonnengereiften Aprikosen können wir nicht widerstehen. Sie auch nicht? Hier gibt's die besten Rezepte!
Eiskalt erfrischt!
Zum Eis selber machen

Ein Sommer ohne Eis? Undenkbar! Am liebsten selbst gemacht. Hier gibt's die besten Rezepte und Tipps.

Zum selbst gemachten Eis

Ran an den Grill!
Zum Grillen

Jetzt heißt es wieder: Rost frei! Die Grillsaison ist eröffnet. Ob Fleisch, Fisch oder vegetarisch: Hier gibt's die besten Grillrezepte.

Zu den Grillrezepten

Mitmachen und gewinnen!
Zum Tomaten-Rezeptwettbewerb
Ran an die Tomaten: Wir suchen die besten Tomaten-Rezepte der Küchengötter! Auf die Gewinner wartet ein toller Preis.
Sommer im Glas
Zum Einmachen-Special
Das können nicht nur Großmütter: Einmachen von süßen Leckereien ist wieder en Vogue! Hier gibt's die besten Tipps und Rezepte!
Johannisbeeren-Liebe
Zu den Johannisbeeren

Schwarz, rot, weiß - sie haben viele Gesichter. Und hier gibt's die besten Johannisbeeren-Rezepte.

Zu den Johannisbeeren

Grüne Smoothies
Grüne Smoothies: zu den besten Tipps und Rezepten
Grüne Power: Entdecken Sie die besten Rezepte und jede Menge Tipps für grüne Smoothies.
Schnellsuche Rezept
Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein:
Suche starten
Diese Rezepte könnten Ihnen auch schmecken:
Joghurtbrot mit Leinsamen
Bewertet mit 1 (1) - Kommentar schreiben
Backen, Brot & Brötchen, Brunch & Frühstück, Für Kinder, Ohne Alkohol, Preiswert
Schnittlauchbrot mit Leinsamen
Bewertet mit 0 (0) - Kommentar schreiben
Backen, Brot & Brötchen, Brunch & Frühstück, Deutschland, Gut vorzubereiten, Ohne Alkohol
Caesar'S Salad mit Leinsamen-Croûtons
Bewertet mit 0 (0) - Kommentar schreiben
Klassiker, Ohne Alkohol, Salate, Amerika > USA, Vorspeise
Suche verfeinern...
Zutaten
Ich mag/habe:
Ich mag nicht:
Länder & Regionen
Gerichttyp
Menüfolge
Saison & Anlass
Art der Zubereitung
Verschiedenes
Kalorien
egal bis 500 bis 1000 bis 1500
Dauer
egal bis 30 min bis 60 min bis 90 min
Schwierigkeitsgrad
egal leicht mittel schwer
Angezeigt werden ...
GU recipe-origin.CO Für Sie alle
Warenkunde (alle zeigen)
Die wahre Heimat des Brotes liegt in Europa, wo man es so hoch schätzt wie anderswo Reis, Mais oder Hirse. mehr...
Mit Sahne lässt sich fast alles machen: kochen, backen, verfeinern, auflockern, abrunden, binden, legieren, Scharfes bremsen, Saures mildern und Versalzenes retten. mehr...
Zum gesunden und leckeren Knabbern sind rohe Möhren wie geschaffen: fest, knackig und saftig. Da lohnt sich das Kauen noch. mehr...
Jetzt anschauen: Küchenpraxisvideos
Rezepte-Video

Schauen Sie unserem Küchenchef Bodo Hasenberg über die Schulter und erfahren Sie Tricks, die das Kochen leichter machen. Zu den Küchenpraxis-Videos...

Das wird gerade gesucht
molkevor 0 Sekunden
geflügelmarinadevor 0 Sekunden
süßkirschen,vor 2 Sekunden
fleischküchli¨vor 4 Sekunden