Icon GU-Rezept

Tannenhonig-Parfait mit Walnusskrokant

Erstellt von Original GU Rezept - bewertet mit 5 (2) - 1 Kommentar
letzter Kommentar von Nicoleta am 01.04.13
Kategorien: Aus der Pfanne, Dessert, Eis, Festliches, Gut vorzubereiten, Party & Büfett, Silvester & Neujahr, Vegetarisch, Weihnachten, Winter
Ein Parfait ist ideal für die Festtagsküche. Es kann problemlos einen Tag zuvor zubereitet werden und ist ein richtiger Augen- und Gaumenschmaus als Dessert.
Rezept bewertenLieblings/HaßgerichtIns Kochbuch legendownload als PDFRezept empfehlen
Tannenhonig-Parfait mit Walnusskrokant
 
 
 
Anzahl Portionen: ZUTATEN für 1 Form (ca. 1,5 l), 10-12 Personen:
Zubereitungszeit: 40 Minuten
Dauer: 400 Minuten
80 g Walnusskerne, 80 g Zucker, 4 Msp. Zimtpulver, 1 Vanilleschote, 400 ml Milch, 4 ganz frische Eigelb (L), 150 g Tannenhonig (ersatzweise Waldhonig), 300 g Sahne, 2 EL Kirschwasser (nach Belieben)
Schritt 1
Die Walnüsse grob hacken. Zucker und 2 Msp. Zimt in eine kleine beschichtete Pfanne streuen und bei mittlerer Hitze goldbraun karamellisieren lassen, vom Herd nehmen. Sofort die Nüsse mit Hilfe von zwei Gabeln gründlich unter den Karamell rühren, bis sie vollständig damit überzogen sind. Nussmasse zügig flach auf ein Backpapier drücken, abkühlen lassen.
Schritt 2
Die Vanilleschote längs aufschlitzen und das Mark herauskratzen. Das Mark mit Milch und übrigem Zimt in einem Topf aufkochen, 2-3 Min. bei kleiner Hitze köcheln lassen, vom Herd nehmen. Eigelbe (beim Trennen der Eier darauf achten, Eigelb und Eiweiß möglichst sauber zu trennen) und Honig in einer Schüssel mit einem Schneebesen hellcremig rühren, dann nach und nach die warme Milch unterrühren.
Schritt 3
Die Eigelb-Milch-Mischung in einen Topf gießen (man kann den vom Milchkochen nehmen, allerdings sollte kein Belag am Boden sein) und bei mittlerer Hitze unter Rühren mit einem Gummispatel so lange erhitzen, bis sie cremig und dicklich wird. Dabei darauf achten, dass die Creme zwar heiß wird, aber nie kocht, sonst können die Eigelbe gerinnen. Die Creme in eine Schüssel gießen und mit den Quirlen des Handrührgeräts ca. 15 Min. luftig aufschlagen, bis sie fast kalt ist. Dann zugedeckt für 1 Std. in den Kühlschrank stellen.
Schritt 4
Den Walnusskaramell grob hacken, die Sahne steif schlagen. Sahne und nach Belieben das Kirschwasser gründlich unter die gekühlte Creme heben und in eine gut verschließbare Plastikgefrierbox füllen. Walnusskrokant daraufstreuen und leicht in die Creme eindrücken. Box verschließen und das Parfait mindestens 4-5 Std. im Tiefkühlfach durchfrieren lassen.
Schritt 5
Vor dem Servieren die Gefrierbox ganz kurz in heißes Wasser stellen, dann umdrehen und das Tannenhonig-Parfait herausstürzen. Das Parfait in Scheiben schneiden und auf Tellern anrichten.
Lesezeichen hinzufügen
Hinweise
 
Tags:
Hinweise
 
Persönliche Notizen - für andere unsichtbar (hinzufügen?)
Gepostet am 01.04.2013 - melden?
Ganz toll

Dies war unser Dessert für Weihnachten: einfach unwiederstehlich und absolut sterneverdächtig.

Rezept Steckbrief

Tannenhonig-Parfait mit Walnusskrokant

Zutaten
  • 80 g Walnusskerne
  • 80 g Zucker
  • 4 Msp. Zimtpulver
  • 1 Vanilleschote
  • 400 ml Milch
  • 4 ganz frische Eigelb (L)
  • 150 g Tannenhonig (ersatzweise Waldhonig)
  • 300 g Sahne
  • 2 EL Kirschwasser (nach Belieben)
Anzahl Portionen
ZUTATEN für 1 Form (ca. 1,5 l), 10-12 Personen:
Dauer
mehr als 90 min
Zubereitungszeit
30 bis 60 min
Schwierigkeitsgrad
Einfach
Kalorien
240 kcal pro Portion
Saison oder Anlass
Party & Büfett, Winter, Silvester & Neujahr, Weihnachten
Art der Zubereitung
Aus der Pfanne
Menüfolge
Dessert
Gerichttyp
Eis
Verschiedenes
Gut vorzubereiten, Vegetarisch, Festliches
Zutatenliste kostenlos per SMS senden
Hinweise
 
Buchtipp
Dieses Rezept ist aus "Winterküche".
24,99 €
Buch info
Rezepte-Specials
Zu den saisonalen Rezepte-Specials
Den Überblick nicht verlieren: Hier gibt es alle saisonalen Rezepte-Specials der Küchengötter im praktischen Überblick.
Wir lieben Aprikosen!
Zu den Aprikosen-Rezepten
Süßen, sonnengereiften Aprikosen können wir nicht widerstehen. Sie auch nicht? Hier gibt's die besten Rezepte!
Eiskalt erfrischt!
Zum Eis selber machen

Ein Sommer ohne Eis? Undenkbar! Am liebsten selbst gemacht. Hier gibt's die besten Rezepte und Tipps.

Zum selbst gemachten Eis

Ran an den Grill!
Zum Grillen

Jetzt heißt es wieder: Rost frei! Die Grillsaison ist eröffnet. Ob Fleisch, Fisch oder vegetarisch: Hier gibt's die besten Grillrezepte.

Zu den Grillrezepten

Mitmachen und gewinnen!
Zum Tomaten-Rezeptwettbewerb
Ran an die Tomaten: Wir suchen die besten Tomaten-Rezepte der Küchengötter! Auf die Gewinner wartet ein toller Preis.
Sommer im Glas
Zum Einmachen-Special
Das können nicht nur Großmütter: Einmachen von süßen Leckereien ist wieder en Vogue! Hier gibt's die besten Tipps und Rezepte!
Johannisbeeren-Liebe
Zu den Johannisbeeren

Schwarz, rot, weiß - sie haben viele Gesichter. Und hier gibt's die besten Johannisbeeren-Rezepte.

Zu den Johannisbeeren

Grüne Smoothies
Grüne Smoothies: zu den besten Tipps und Rezepten
Grüne Power: Entdecken Sie die besten Rezepte und jede Menge Tipps für grüne Smoothies.
Schnellsuche Rezept
Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein:
Suche starten
Diese Rezepte könnten Ihnen auch schmecken:
Walnusskuchen mit Zimt
Bewertet mit 5 (1) - Kommentar schreiben
Backen, Dessert, Kuchen, Vegetarisch, Winter
Rosenkuchen mit Mascarpone, Walnüssen und Zimt
Bewertet mit 0 (0) - Kommentar schreiben
Aus dem Backofen, Deutschland, Frühling, Herbst, Kuchen, Süße Hauptspeise
Nudeln mit Birnen-Walnuss-Sahne
Bewertet mit 4 (1) - Kommentar schreiben
Cholesterinarm, Deutschland, Fettarm, Für Zwei, Hauptspeise, Herbst
Suche verfeinern...
Zutaten
Ich mag/habe:
Ich mag nicht:
Länder & Regionen
Gerichttyp
Menüfolge
Saison & Anlass
Art der Zubereitung
Verschiedenes
Kalorien
egal bis 500 bis 1000 bis 1500
Dauer
egal bis 30 min bis 60 min bis 90 min
Schwierigkeitsgrad
egal leicht mittel schwer
Angezeigt werden ...
GU recipe-origin.CO Für Sie alle
Warenkunde (alle zeigen)
Südasien ist die Heimat des Zimtbaums, dessen abgeschälte, fermentierte und getrocknete gerollten Rindenstücke entweder als Stangen oder gemahlen gehandelt werden. mehr...
Sie zählt mit ihrem feinen, süßlichen Geschmack zu den beliebtesten Gewürzen für Backwaren. mehr...
Das Hühnerei – es ist einfach da und schon fertig. Früher holte man es sich aus dem Hühnerstall, heute bekommt man es ganz einfach beim Kaufmann. mehr...
Jetzt anschauen: Küchenpraxisvideos
Rezepte-Video

Schauen Sie unserem Küchenchef Bodo Hasenberg über die Schulter und erfahren Sie Tricks, die das Kochen leichter machen. Zu den Küchenpraxis-Videos...

Das wird gerade gesucht
KOrsikavor 0 Sekunden
Wurstsaucevor 3 Sekunden
fleischtopfvor 8 Sekunden