Die besten Rezepte mit Burrata

Was von außen aussieht wie ein Mozzarella, ist innen ganz sahnig: die italienische Frischkäse-Spezialität Burrata. Hast du die Hülle durchbrochen, erwartet dich ein cremiges Geschmackserlebnis. Wir zeigen dir die besten Rezepte dafür!

Burrata – eine Spezialität aus Apulien 

Der Burrata ist typisch italienisch und zugleich eine Kuriosität, denn seine Hülle besteht aus gewöhnlichem Mozzarella. Dieser exzellente Käse verdankt seine Existenz unglücklichen Umständen. Der Burrata ist sozusagen die aus der Not entstandene Tugend.

Es war im Jahr 1956, als ein Schneesturm die Milchbauern im Dorf Andria daran hinderte, ihre Sahne zum Markt zu bringen. Also mussten sich die cleveren Landwirte etwas einfallen lassen, um die Sahne haltbar zu machen. Sie füllten sie in kleine Mozzarella-Säckchen und erfanden somit den Burrata mit seinem zartschmelzenden Kern. So ein Glück für die italienische Küche!

So entsteht der cremige Käse

Burrata ist eine Filata-Variante und somit ein Brühkäse. Der Käser verdickt die Kuhmilch durch Milchsäure und Lab. Übrig bleiben die Molke und der Käsebruch. Nach dem Übergießen des Bruchs mit heißem Wasser knetet der Käser die Masse zu einem faserigen Teig.

Der in kleine Portionen geteilte Knetkäse erhält anschließend seine sahnige Füllung, was ihn von einem herkömmlichen Mozzarella unterscheidet.

Rezept-Ideen mit dem italienischen Käse und weiteren Zutaten

Das Geheimnis des kugelrunden Burrata offenbart sich beim Schneiden. Das Herz des Käses besteht aus dicker Sahne und gezupftem Käse. Mild und etwas säuerlich, aber auch sehr sahnig schmeckt der Burrata.

Er harmoniert ausgezeichnet mit kräftigen Aromen: Olivenöl und Fleur de Sel, ein weichkörniges Meersalz, verleihen dem Käse eine würzige Note.

Die Zubereitung ähnelt dem von Mozzarella. Du kannst ihn mit Tomaten, Salz, Pfeffer, Basilikum und anderen mediterranen Kräutern als Vorspeise servieren. Die Tomate schneidest du nach dem Waschen am besten in dünne Scheiben und richtest sie schichtweise im Wechsel mit dem Burrata-Käse auf einer Platte an.

Du kannst ihn auch mit geschmorten Tomaten und bei mittlerer Hitze gebratener, roter Zwiebel kombinieren. Dann nur noch ein gutes Olivenöl darübergießen, mit schwarzem Pfeffer bestreuen ... – ein Festgenuss! Auch verschiedenes Gemüse wie Avocado, Gurken und Paprika schmecken zum Burrata vorzüglich.

In unserer Rezeptsammlung oben findest du einige Rezept-Vorschläge für Gerichte mit cremigem Burrata: vom typischen Tomatensalat über die Kombination mit grünem Gemüse (Zuckerschoten, Avocado und Apfel) bis hin zu einem rustikalen Kartoffelstampf, der raffiniert mit Burrata und Radicchio aufgemotzt wird.

Lass es dir schmecken!

Login