Italienische Vorspeisen: 44 Rezepte aus Bella Italia

Bei der italienische Küche denkt man zuerst an Pizza, Pasta und Gelato, oder? Aber auch die italienischen Vorspeisen lassen keine Wünsche offen: Von den Klassikern wie Bruschetta bis hin zu raffinierten Rezepten haben wir für dich Ideen gesammelt, was es in Bella Italia so als ersten Gang gibt.

Italienische Vorspeisen mit Fleisch

Wer gerne zum Italiener geht und Fisch und Fleisch mag, wird diesen Klassiker schon einige Male probiert haben: Vitello tonnato. Kalbsbraten-Aufschnitt wird mit einer feinen Thunfisch-Sauce serviert, wahlweise gibt es noch Kapern dazu. Eine Delikatesse unter Feinschmeckern!

Außerdem eine tolle Idee: Melone mit Schinken. Hast du noch nie probiert? Es klingt fast zu einfach, aber glaub uns – der Mix aus fruchtig und salzig ist total lecker und in Italien ein Standard! Du musst lediglich eine Melone (Honig-, Cantaloupe- oder Galiamelone) in Streifen schneiden und mit Scheiben von geräuchertem Schinken umwickeln. Natürlich am besten mit Original italienischem Parmaschinken oder Schinken aus San Daniele. 

Ebenfalls ein Klassiker der italienischen Küche heißt Rinder-Carpaccio. Dafür wird Rinderfilet in hauchdünne Scheiben geschnitten und mit einem würzigen Dressing beträufelt, beispielsweise aus Zitronensaft, Olivenöl, Worcestersauce, Salz und Pfeffer. Fehlt nur noch frisch geriebener Parmesan und schon ist die perfekte Vorspeise fertig.

Vegetarische italienische Vorspeisen

Aber auch vegetarische Vorspeisen können die Italiener hervorragend dank ihrer sonnengereiften Gemüsesorten. Dann braucht es nämlich nicht viele Zutaten: etwa aromatische Tomaten, einige Brotscheiben, Knoblauch und Olivenöl sowie Salz und Pfeffer. Und schon hat man traditionelle und köstliche italienische Bruschetta. Die machen sich nicht nur gut als Vorspeise, sondern auch als Snack, wenn einmal unerwartet Gäste kommen. Diese Zutaten hast du bestimmt immer zuhause. Ebenfalls ein Klassiker mit Tomaten: Caprese. In der einfachsten Variante legst du auf jeweils eine Tomatenscheibe eine Scheibe Mozzarella und ein Basilikumblatt – nicht zufällig entspricht dieses Gericht den Farben der Italienflagge.

Und wer kennt nicht italienische Antipasti? Das Wort Antipasti heißt übersetzt sogar Vorspeisen, sie sind also prädestiniert dazu, von dir serviert zu werden. Du kannst Antipasti schon fertig in Öl eingelegt (zum Beispiel getrocknete Tomaten) oder mit Frischkäse gefüllt erwerben – aber natürlich noch besser: selber machen!

Es bieten sich verschiedene Gemüsesorten an wie Zucchini, Auberginen und Paprika. Diese werden in Scheiben und Streifen geschnitten, in der Pfanne mit Knoblauch gebraten und mit Olivenöl und Aceto balsamico beträufelt. Alternativ kannst du deine Antipasti bei schönem Wetter auch grillen! Und wer es ein bisschen schicker anrichten möchte, sollte sich dieses Rezept für Antipasti-Türmchen nicht entgehen lassen!

Wer seinen Gästen etwas mehr als Gemüse anbieten will, kann es ja mit Focaccia versuchen. Aber nicht einfach nur als Brot-Beilage, sondern ansprechend belegt mit Kirschtomaten und Parmesan. Oder wie wäre es mit einem italienischen Nudelsalat? Auch hier benötigst du nicht viele Zutaten für den leckeren italienischen Salat: Nudeln, Zwiebel, getrocknete Tomaten in Öl, Rucola, Aceto balsamico bianco, Pfeffer, Pinienkerne und Parmesan

Vorsicht ist geboten, dass sich deine Gäste nicht schon an der Vorspeise satt essen – so lecker, wie das alles ist!

In unserer Rezeptsammlung findest du noch viele weitere köstliche Rezeptideen für italienische Vorspeisen: leichte Salate, kalte Vorspeisen, Minestrone, Tramezzini und italienische Frittata. Schau dich um und lass es dir auf jeden Fall schmecken!

Login