4 Rezepte für Rhabarber-Crumble

Die Rhabarber-Saison startet Anfang April. Wie du diesen heimischen Frühlingsboten in leckeren Crumbles verarbeiten kannst, zeigen wir dir mit diesen Rezepten.

Was sind nochmal Crumbles?

Wenn du den Gebäck-Trend aus den USA noch nicht kennst, hast du was verpasst! Es handelt sich quasi um Streuselkuchen ohne Boden. Das Obst deiner Wahl schneidest du klein und legst es in eine Auflaufform, dann wird es mit Streuseln belegt und backt im Ofen. Die Streusel stellst du ganz einfach aus Mehl, Butter und Zucker her. Herrlich duftend und knusprig kommt das Ergebnis aus dem Backofen und wird noch warm serviert.

Du siehst: Die Zubereitung ist total einfach und auch für Back-Anfänger ein Kinderspiel. Du kannst Crumbles als Nachtisch servieren oder auf die Kaffeetafel stellen. Da du fast jedes Obst verwenden kannst, das dir und deinen Gästen schmeckt, kommt die Abwechslung auch nicht zu kurz. Wir empfehlen dir, die jeweiligen Früchte der Saison zu verwenden, also z. B. im Winter Äpfel für einen Apple Crumble, im Sommer Erdbeeren und im Frühling eben frischen Rhabarber.

Köstliche Crumble-Rezepte mit Rhabarber

Bekanntlich handelt es sich ja um ein Gemüse, aber in Kuchen und Kompott wird Rhabarber dennoch gerne verwendet. Rhabarber ist vor allem etwas für Leute, die einen süß-säuerlichen Geschmack mögen. 

Für die einfachste Variante von Rhabarber-Crumble musst du nur eine ofenfeste Form mit Butter einstreichen und den Ofen vorheizen. Den Rhabarber musst du waschen, schälen, in große Stücke schneiden und dann in der Form verteilen. Mehl, Butter und Zucker verarbeitet du mit den Händen zu Streuseln. Die Brösel über den Rhabarber geben und das Ganze im vorgeheizten Backofen goldbraun und knusprig backen. So einfach, so schnell, so lecker!

Sowohl die Rhabarberschicht, als auch die Streusel kannst du noch variieren. So können sich zum Rhabarber auch noch Schattenmorellen gesellen und einen grandiosen Kirsch-Rhabarber-Crumble ergeben. Das funktioniert auch mit anderen Obstsorten, wähle deinen Liebling! Wer es süßer mag, nimmt 2 Teile Rhabarber und 1 Teil Erdbeeren.

Oder du peppst den Streuselteig auf, indem du Vanillezucker, Haferflocken und Kürbis- oder Sonnenblumenkerne hinzugibst. Für eine weitere leckere Variante mischst du gemahlene Mandeln und Ingwerpulver unter. Probiere es einfach mal aus!

Zum Crumble passt geschlagene Sahne, Vanille-Eis oder -Sauce – am besten natürlich selbst gemacht! Viel Spaß beim Nachmachen unserer besten Rhabarber-Crumble-Rezepte!

Login