Rezept Aachener Printen mit Kandiszucker

Der Klassiker, der im Rheinland auf jeden Plätzchenteller muss. Die Zubereitung ist einfach und der Genuss unbeschreiblich!

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(2)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für ca. 70 Stück
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Weihnachtsbäckerei
Zeit
60 bis 90 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 65 kcal

Zutaten

100 g
150 g
brauner Kandiszucker
50 g
Orangeat
je 1 gute Msp. gemahlener Koriander, Nelken und Piment
1/2 TL Pottasche
1 Msp.
Natron

Zubereitung

  1. 1.

    Den Zuckerrübensirup mit Zucker und 4 EL Wasser bei mittlerer Hitze unter Rühren erhitzen, bis sich der Zucker löst. Abkühlen lassen. Den Kandiszucker im Mörser fein zerstoßen. Das Orangeat fein hacken.

  2. 2.

    Das Mehl mit Anis, Koriander, Nelken, Piment, dem Orangeat und dem Kandis in einer Schüssel mischen. Pottasche und Natron in 1 EL Wasser auflösen. Mit dem Sirup zum Mehl gießen. Alles zuerst mit den Knethaken des Handrührgeräts, dann mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und 4 Std. kühl stellen.

  3. 3.

    Den Backofen auf 200° vorheizen. Zwei Backbleche mit Backpapier belegen. Den Teig halbieren. Jede Hälfte auf der bemehlten Arbeitsfläche 5 mm dick ausrollen und in Rechtecke (ca. 3 × 8 cm) schneiden. Die Printen mit 2 cm Abstand aufs Blech legen. Mit Milch bestreichen.

  4. 4.

    Im Ofen (Mitte, Umluft 180°) ca. 10 Min. backen. Mit dem Papier vom Blech ziehen und kurz abkühlen lassen. Auf ein Kuchengitter legen und ganz auskühlen lassen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(2)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login