Rezept Aprikosen-Tomaten-Kuchen

Line

Dieser raffinierte Aprikosen-Tomaten-Kuchen schmeckt unglaublich lecker und macht Appetit auf mehr. Am besten Sie rechnen den Nachschlag mit ein.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 1 Backblech (30 x 40 cm)
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Kuchenwunder
Zeit
60 bis 90 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 355 kcal

Zutaten

150 g
(Roh-)Rohrzucker
50 g
200 ml
300 g
200 ml
geschmackneutrales Öl
4 M
1 Prise
1 Pck.
100 g
1 kg
100 g
flüssiger Honig
50 g
(Roh-)Rohrzucker
Puderzucker zum Bestäuben (nach Belieben)

Zubereitung

  1. 1.

    Für den Teig 100 g Rohrzucker in einem Topf bei mittlerer Hitze goldbraun karamellisieren. Die Butter darin schmelzen, Milch dazugießen und alles unter Rühren kochen lassen, bis der Karamell gelöst ist. Abkühlen lassen.

  2. 2.

    Inzwischen für den Belag die Aprikosen waschen, halbieren und entsteinen Die Tomaten waschen, von den Stielansätzen befreien und längs halbieren.

  3. 3.

    Quark mit Karamellmilch, Öl, Eiern, Salz und restlichem Rohrzucker mit einem Schneebesen zu einer glatten Masse verrühren. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und auf die Quarkmasse sieben, kurz mit den Knethaken des Handrührgeräts unterkneten.

  4. 4.

    Backofen auf 180° vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Den Boden des Blechs mit Mandelstiften bestreuen, den Teig daraufgeben, glatt streichen. Aprikosen und Tomaten mit den Schnittflächen nach unten in den Teig drücken.

  1. 5.

    Den Kuchen im Ofen (unten, Umluft 160°) 30 Min. backen. Dann den Belag mit Mandelstiften bestreuen und den Kuchen in weiteren 15 Min. fertig backen. Falls der Kuchen zu dunkel wird, mit Backpapier abdecken.

  2. 6.

    Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und auf dem Blech auf einem Kuchengitter ca. 10 Min. abkühlen lassen. Honig und Rohrzucker unter Rühren erhitzen, den noch warmen Kuchen damit beträufeln, auskühlen lassen und in Stücke schneiden. Nach Belieben mit Puderzucker bestäuben.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login