Homepage Rezepte Auberginen-Kokos-Curry

Zutaten

3 EL Öl
1 Stange Zimt
1 TL Fenchelsamen
10 Curryblätter
2 TL gemahlener Koriander
½ TL Chilipulver

Rezept Auberginen-Kokos-Curry

Darf's heute mal was Fleischloses sein? Indisch vielleicht? Dann probieren Sie dieses mild-würzige Auberginen-Gericht: Curryblätter verleihen ihm ein raffiniertes Aroma!

Rezeptinfos

30 bis 60 min
210 kcal
leicht

Für 4 Personen

Zutaten

Portionsgröße: Für 4 Personen

Zubereitung

  1. Kokosraspel in 8 EL Wasser einweichen. Aubergine waschen, putzen und ca. 3 cm groß würfeln. Kartoffeln schälen, waschen und 1 cm groß würfeln. Zwiebeln und Knoblauch schälen, hacken. Tomate waschen und ohne den Stielansatz klein würfeln.
  2. Das Öl in einem Topf oder Wok erhitzen, darin die Zwiebeln und Knoblauch glasig dünsten. Zimt, Fenchelsamen und Curryblätter zugeben und unter Rühren braten, bis die Zwiebeln hell gebräunt sind. Gemahlenen Koriander und Chilipulver mit 2 EL Wasser unterrühren, 2 Min. weiterbraten. Auberginen und Kartoffeln zugeben und bei mittlerer Hitze unter Rühren 5 Min. braten.
  3. Kokosraspel mit Einweichwasser, Tomate und ¼ l Wasser zugeben und salzen. Zugedeckt bei schwacher Hitze 25-30 Min. köcheln lassen, bis die Kartoffeln weich sind, dabei die letzten 5 Min. offen köcheln lassen, damit die Sauce eindickt.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(2)

Kartoffeln ganz einfach pellen: so geht's!

Anzeige
Anzeige
Login