Homepage Rezepte Auszogne

Zutaten

500 g Mehl
25 g Hefe
1 EL Zucker
50 g Butter
1 Ei
1 Prise Salz
abgeriebene Schale von ½ Bio-Zitrone
1 kg Butterschmalz
1 EL Puderzucker zum Besieben

Rezept Auszogne

In manchen Gegenden Bayerns gibt es Auszogne speziell an Fasching. Die Wahrheit ist - sie schmecken das ganze Jahr, aber besonders gut an Fasching. Helau!

Rezeptinfos

mehr als 90 min
290 kcal
mittel
Portionsgröße

Für 12 Auszogne

Zutaten

Portionsgröße: Für 12 Auszogne

Zubereitung

  1. Milch leicht (lauwarm) anwärmen. Mehl in eine Schüssel geben, in die Mitte eine Mulde drücken. Hefe hineinbröckeln, mit 1 TL Zucker und etwas Milch zu einem zähen Brei verrühren. Den Hefevorteig zugedeckt 20 Min. gehen lassen.

  2. Butter zerlassen, etwas abkühlen lassen. Ei verquirlen, mit Butter, übriger Milch, restlichem Zucker, Zitronenschale und 1 Prise Salz unter das Mehl mischen. Den Teig schlagen, bis er sich vom Schüsselrand löst und 40 Min. zugedeckt ruhen lassen.
  3. Den Teig durchkneten, mit 1 bemehlten Esslöffel zwölf Nocken abstechen, Kugeln formen. Mit Butter bestreichen. Zugedeckt 15 Min. gehen lassen.
  4. Schmalz in einem weiten Topf erhitzen. Jede Nudel so auseinander ziehen, dass rundherum eine Wulst entsteht und die Mitte dünn bleibt. Jeweils zwei bis drei Nudeln im heißen Schmalz von beiden Seiten goldbraun backen. Auf Küchenpapier entfetten, mit Puderzucker besieben.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(3)