Rezept Zwetschgenbavesen

Kindheitserinnerungen an lustige Faschingsfeste werden wach mit Bergen von saftigen Zwetschgenbavesen.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
1
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 18 Bavesen
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Bayerisch kochen
Zeit
mehr als 90 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 525 kcal

Zutaten

6
altbackene, weiche Semmeln (Brötchen)
200 g
Zwetschgenmus (Pflaumenmus)
70 g
4
150 g
Butterschmalz
2 EL
1 Prise

Zubereitung

  1. 1.

    Die Rinde von den Semmeln abreiben – die Brösel können aufbewahrt und für eine Panade verwendet werden. Jede Semmel in 6 Scheiben schneiden. Auf eine Scheibe Zwetschgenmus streichen, eine weitere Scheibe darauf legen. Die Schnitten in Milch tauchen, auf eine Platte legen und 15 Min. durchziehen lassen.

  2. 2.

    Aus Mehl, Eiern, 1 Prise Salz und etwas Milch einen Teig rühren.

  3. 3.

    Das Schmalz erhitzen. Jeweils 2-3 Bavesen durch den Teig ziehen, etwas abtropfen lassen und im heißen Fett schwimmend von jeder Seite goldbraun backen. Die Bavesen auf Küchenpapier entfetten und mit Zimt-Zucker bestreuen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

auchwas
Schnellers zu machen als Krapfen/Kreppel

und sieht genauso lecker aus, Fett vom Kreppelbacken ist auch noch da, für Fasnachtsdiestag mal was anderes.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login