Rezept Dampfnudeln mit Vanillesauce

Früher kam in den ländlichen Gegenden Bayers freitags grundsätzlich kein Fleisch auf den Tisch. Aber wenn interessierte das schon, wenn es Dampfnudeln gab.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
5
Kommentare
(3)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 6 Personen
Schwierigkeitsgrad
schwer
Buch
Bayerisch kochen
Zeit
mehr als 90 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 600 kcal

Zutaten

500 g
25 g
3 EL
50 g
2
50 g
1 EL
Ein Topf (Ø 30 cm) mit gut schließendem Deckel
1 EL
Vanillezucker
1 EL
Speisestärke

Zubereitung

  1. 1.

    Milch leicht (lauwarm) anwärmen. Mehl in eine Schüssel geben, in die Mitte eine Mulde drücken. Hefe hineinbröckeln, mit 1 TL Zucker und etwas Milch zu einem zähen Brei verrühren. Den Hefevorteig zugedeckt 20 Min. gehen lassen.

  2. 2.

    Butter zerlassen, etwas abkühlen lassen. Eier verquirlen, mit Butter, übriger Milch, restlichem Zucker und 1 Prise Salz unter das Mehl mischen. Den Teig schlagen, bis er sich vom Schüsselrand löst und 40 Min. zugedeckt ruhen lassen.

  3. 3.

    Zum Garen die Butter mit dem Zucker im Topf zerlassen, die Milch zufügen. Die Milch sollte knapp 2 cm hoch im Topf stehen. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche kräftig durchkneten, mit einem bemehlten Esslöffel Nocken abstechen.

  4. 4.

    Die Nocken rund formen, in den Topf setzen und zugedeckt nochmals 20 Min. gehen lassen. Bei milder Hitze in 30 Min. garen. Während der Garzeit den Topf niemals öffnen. Ein sanftes Knistern im Inneren des Topfes – oder ein Glasdeckel – zeigt an, ob die Temperatur richtig ist.

  1. 5.

    Für die Vanillesauce die Vanilleschote längs aufritzen und das Mark ausschaben. Milch mit Vanillemark, -schote und Vanillezucker zum Kochen bringen. Die Speisestärke mit etwas kalter Milch anrühren und in die kochende Milch geben. Die Sauce unter Rühren etwa 2 Minuten kochen lassen, bis sie eindickt. Vanilleschote entfernen. Lauwarm zu den Dampfnudeln servieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(3)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

auchwas
mit Heidelbeerkompott

 und Vanillesoße, das fleischlose Mittagessen. Immer wieder gerne!

Mariannchen
zu Schritt 3

Ersetzt man zum Garen die Milch durch die selbe Menge Wasser, bekommt man eine richtig schöne krosse Kruste (wir sagen "Rammerl" dazu). Mit der Milch ist die Kruste weich.

senftöpfchen
Bei meiner Mama war das auch mit Milch so!

Mariannchen mit Wasser? Karamell?

Milch und der Zucker karamellisieren und ergibt eine schöne Kruste bei den Dampfnudeln und die waren bei meiner Mama  immer ganz ganz lecker!

Mariannchen
Ohne Zucker

@senftöpfchen

Nur Wasser und Butter verwenden, ohne Zucker.

Mit Milch gibt das schon auch eine Kruste, aber die ist nicht so kross. Ich mag sie, wenn sie so richtig dunkel ist und beim Reinbeißen "kracht". So kenn ich's von meiner Mama und so steht das auch in meinem Bayerischen Kochbuch.

senftöpfchen
Ja, das ist vor allem auch nicht so süß!

Spart Kalorien und ich kann mir vorstellen das brennt auch nicht so schnell an! Werde ich für meine Freundin mal probieren.Danke!

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login