Homepage Rezepte Avocado-Mango-Salat mit Käsecroûtons

Zutaten

1 Handvoll Spinat oder Rucola
1 Mango
4 EL Olivenöl
1/2 TL Chilipulver
6 Scheiben Vollkornbaguette

Rezept Avocado-Mango-Salat mit Käsecroûtons

Rezeptinfos

30 bis 60 min
915 kcal
leicht

Für 2 Personen

Zutaten

Portionsgröße: Für 2 Personen

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 250° (Umluft 220°) vorheizen. Spinat oder Rucola verlesen, waschen und trocken schütteln. Von den groben Stielen befreien und zwei große Teller damit auslegen. Frühlingszwiebeln waschen, putzen und mit dem zarten Grün in feine Ringe schneiden.
  2. Avocado rundherum bis zum Kern einschneiden und die Hälften gegeneinander drehen. Auseinander lösen, entkernen, schälen und in schmale Schnitze schneiden. Mango schälen und das Fruchtfleisch in Schnitzen vom Stein schneiden. Zitronensaft mit Salz, Pfeffer und 3 EL Olivenöl verrühren. Mango, Avocado und Frühlingszwiebeln damit mischen und auf dem Spinat verteilen.
  3. Die Erdnüsse im übrigen Öl bei mittlerer Hitze goldgelb rösten, mit Chili und Salz würzen und abkühlen lassen.
  4. Käse in knapp 1 cm dicke Scheiben schneiden und auf die Baguettescheiben legen. Nebeneinander auf ein Blech legen und die Brote im Ofen (Mitte) etwa 5 Min. backen, bis der Käse schön braun ist. Salat mit den Erdnüssen bestreuen, mit den Käsebroten belegen und gleich servieren.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(12)

Kommentare zum Rezept

Eine runde Sache

Dieser Salat mit den Käsecroûtons ist wirklich gelungen, alles paßt sehr gut zusammen und hat einen kräftigen Hauch Frühlingsfrische. Lecker!

 

Echt rund...

war meine Befürchtung...nämlich als ich die Kalorienangabe gelesen habe: über 900 Kalorien pro Postion für einen Salat!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Aaaalso er hat mir wirklich sehr gut geschmeckt....noch besser hätter er mir sicher geschmeckt, wenn ich die Kalorienangabe nach dem Essen gelesen hätte. So habe ich halt die Käsecroutons weggelassen - in der Hoffnung es mildert die Angavben.

Fettreduzierter Ziegenkäse

Für den Salat habe ich fettreduziertehn Ziegenkäse verwendet. Der hatte lediglich 15 Prozent Fett absolut und war geschmacklich sehr gut. Dadurch bringt der Käse schon mal ein Drittel Kalorien weniger mit und es ist noch genau so lecker.

Richtig lecker ...

war das. Ich hab mir ehrlich gesagt vorher nicht die Kalorien angeschaut ;-) und fand es echt gut. Leider war mein Ziegenkäse etwas trocken, aber ansonsten kann ich es durchaus empfehlen! Zur Mittagspause fand ich es nur etwas zu viel Arbeit.

ein ganz wunderbarer Salat

ist das, den möchte ich nicht aus den Augen verlieren. 

 

Ich habe Bauernbrot leicht vorgeröstet, dann die Taleggio-Scheiben draufgelegt und alles noch einmal unter dem Grill "gewärmt" . Der Salat bestand aus ein paar Handvoll Rucola und 10 Blättern Radicchio, 2 cm gross geschnitten, damit er sich besser essen lässt. Natürlich waren die Frühlingszwiebeln, die Mango und die Avocado dabei.

Gar so zierlich durften die Brotscheiben mit Käse auch nicht sein, denn der Salat war unser Tages-Hauptgericht.

 

Die Erdnüsse habe ich weggelassen, meiner Ansicht nach würden -wenn schon Nüsse- dann trocken geröstete Pinienkerne wesentlich besser passen als Erdnüsse.

Erdnüsse!

Für mich sind gerade die Erdnüsse das Highlight! Super leckere Kombination!

Für mich Pinienkerne - einfach traumhaft !

Dieser Salat schmeckt wunderbar, habe für mein Baguette Gorgonzola genommen. Eigentlich  sollte der ja auf den Flammkuchen, aber der wird dann heute Abend abgewandelt mit Ziegenkäse.

Etwas für Avocado Fans

Obwohl mein Mann kein Fan von Avocado ist, diese Variation gefiel auch ihm.

Einfach lecker !

Ich bin auch Avocado-Fan

und der Salat klingt ja super. Danke liebe Belledejour für den köstlichen Hinweis.

Anzeige
Anzeige
Login