Homepage Rezepte Backschatz Apfelkuchen

Rezept Backschatz Apfelkuchen

Damit der Apfelkuchen gut gelingt brauchen Sie säuerliche, mürbe Äpfel. Den Rest entnehmen Sie dem Rezept und dann nehmen Sie sich Zeit zum Genießen.

Rezeptinfos

mehr als 90 min
405 kcal
mittel

Für 1 Springform (26 cm Ø, 12 Stücke)

Zutaten

Portionsgröße: Für 1 Springform (26 cm Ø, 12 Stücke)

Zubereitung

  1. Für den Mürbeteig das Mehl auf die Arbeitsfläche häufen, in die Mitte eine Mulde drücken. Zucker, Salz und Ei hineingeben, die Butter in Flöckchen auf dem Rand verteilen. Alle Zutaten vom Rand aus rasch zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Den Teig in Folie wickeln, etwas flach drücken und 30 Min. kalt stellen.
  2. Für den Belag das Marzipan klein schneiden. Die Butter mit den Quirlen des Handrührgeräts schaumig schlagen, Marzipan und Zucker dazugeben und rühren, bis eine glatte Masse entstanden ist. Jetzt ein Ei nach dem anderen gründlich unterrühren, die Zitronenschale dazugeben und mit dem Mehl kurz unterarbeiten.
  3. Die Springform einfetten. Den Mürbeteig auf wenig Mehl etwas größer als die Form ausrollen und in die Form legen, dabei einen Rand hochziehen. Den Teigboden kalt stellen. Den Backofen auf 180° (Umluft 160°) vorheizen.
  4. Die Äpfel schälen, halbieren, die Kerngehäuse herausschneiden und die Hälften an der runden Seite fächerförmig einschneiden.
  5. Die Marzipancreme auf dem Mürbeteig verstreichen und mit den Apfelhälften belegen. Die Butter schmelzen und die Äpfel damit bestreichen. Den Kuchen im Ofen (unten) in ca. 45 Min. goldbraun backen. Herausnehmen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(2)
Anzeige
Anzeige
Login