Homepage Rezepte Bananen-Schoko-Bars mit Quinoa und Kokos

Zutaten

15 g Puff-Quinoa
1 gehäufter EL Kokosraspel (ca. 15 g)
Öl für die Form

Rezept Bananen-Schoko-Bars mit Quinoa und Kokos

Sie schmecken so, wie man sich Energieriegel wünscht: voller Power, fruchtig und nicht zu süß. Unbedingt ausprobieren!

Rezeptinfos

mehr als 90 min
leicht
Portionsgröße

Für 1 Kastenform (ca. 25 cm)

Zutaten

Portionsgröße: Für 1 Kastenform (ca. 25 cm)

Zubereitung

  1. Am Vortag die Backform mit Öl dünn fetten und mit Frischhaltefolie auslegen. Den Puff-Quinoa, den Puff-Amarant, den Puff-Reis und die Kokosraspel in einer Schüssel mit der Zitronensäure mischen.
  2. Die Kuvertüre grob hacken und in einer Metallschüssel über dem heißen Wasserbad schmelzen. Die Schüssel vom Wasserbad nehmen und die Kuvertüre ca. 2 Min. abkühlen lassen.
  3. Die Banane in grobe Stücke schneiden und durch die Kartoffelpresse in die flüssige Kuvertüre drücken. Dabei soll sich die Banane gut mit der Kuvertüre verbinden. Danach die Trockenmischung unterrühren.
  4. Die Masse in die Form füllen und glatt streichen. Mit Frischhaltefolie abdecken und mind. 1 Std. 30 Min. im Kühlschrank fest werden lassen, dann ist die Masse noch etwas feucht.
  5. Anschließend die Masse mithilfe der Folie aus der Form lösen und in Riegel (ca. 2 ½ × 8 cm groß) schneiden. Die Kokosraspel auf einem flachen Teller verteilen und die Riegel darin rundherum wenden. Im Kühlschrank am besten über Nacht vollständig fest werden lassen.

Puff-Quinoa oder Puff-Amarant können Sie selber machen: Geben Sie das Getreide in eine beschichtete Pfanne ohne Fett, legen den Deckel auf und erhitzen es bei niedrigster Stufe. Damit die Körnchen nicht zu dunkel werden, die Pfanne hin und her rütteln. Auch prima als Knusper-Extra im Müsli!

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)
Login