Homepage Rezepte BaNuSchoKo-Granola mit Bananen, Nüssen, Schokolade und Kokos

Zutaten

50 g Pekan- oder Walnüsse
1/4 TL feines Meersalz
75 ml Ahornsirup
1 EL dunkelbrauner Rohrohrzucker (z. B. Muscovado)

Rezept BaNuSchoKo-Granola mit Bananen, Nüssen, Schokolade und Kokos

Mit Milch oder in Joghurt ist dieser Nuss-Mix ideal für den Hunger zwischendurch. Und wer ein kulinarisches Mitbringsel sucht: einfach hübsch in einem Glas verpacken.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
leicht
Portionsgröße

Zutaten für ca. 700 g

Zutaten

Portionsgröße: Zutaten für ca. 700 g

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 160° (Umluft 140°) vorheizen. Ein tiefes Backblech mit Backpapier auslegen, dabei dürfen die Ränder gut ein wenig überstehen.
  2. Mandeln und Nüsse grob hacken, mit Haferflocken, Kokosraspeln und Salz in einer Schüssel vermischen. Banane grob würfeln und mit Sirup und Zucker in ein hohes Gefäß geben, mit dem Stabmixer sämig pürieren. Bananensirup in die Schüssel geben und alles gut (!) verrühren, die trockenen Zutaten sollen von dem Sirup überzogen sein. Wer besonders kleine Müsli-Knusperstücke mag: alles noch mit den Händen durchkneten.
  3. Die Mischung gleichmäßig auf dem Blech verteilen und im Ofen (Mitte) 25-35 Min. backen, dabei mit dem Pfannenwender alle 10-15 Min. gut durchmischen, so gewährleistet man ein gleichmäßiges Bräunen.
  4. Schokolade nicht zu fein hacken (erbsengroß). Goldbraunes Granola aus dem Ofen nehmen, mithilfe des Backpapiers (alle vier Ecken zur Mitte hin zusammenfassen) zum Abkühlen auf die Arbeitsfläche legen.
  5. Variante 1: Das Granola sofort mit der Schokolade bestreuen und nach 5 Min. noch mal durchmischen, die Restwärme lässt die Schokostückchen schmelzen. Nun das Backpapier von allen Seiten über das Granola nach innen falten, Päckchen in eine Schüssel geben und für ca. 2 Std. in den Kühlschrank stellen: Die geschmolzene Schokolade wird fest, es bilden sich besonders schokoladige Müslistückchen. Variante 2: Granola vollständig auskühlen lassen, Schokostückchen darüber verteilen. Die Schokolade schmilzt nicht und man beißt beim Essen auf knackige Stückchen. So oder so: das fertige Granola in einem luftdichten Behälter aufbewahren.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(4)

Kommentare zum Rezept

Knusper-lecker!

Sehr lecker ist dieses Müsli. Habe statt der empfohlenen Wal-/Pekannüsse einfach gesalzene Cashews genommen und dann das Salz im Rezept weggelassen. Die Schokolade habe ich ganz zum Schluss untergemischt, als das Granola schon abgekühlt war. Und genossen habe ich das Ganze dann klassisch mit Milch. Lecker :)

Tolle Idee

Mit diesem Rezept wird man ganz leicht zum Müsliesser. Ich liebe die Kombi aus Schoko und Banane und es war wirklich kinderleicht zubereitet.

Mit Erdbeeren.

Ich hatte noch Erdbeeren übrig und muss zu meiner Schande gestehen, dass ich vergessen hatte, den Herd (oldfashioned Kochplatten) auszustellen. Mmh, die Hitzeentwicklung ist angenehm - diese Stromvergeudung! Also schnell eine Pfanne auf die heiße Platte gestellt, die Haferflockenmischung angeröstet, die Erdbeeren kleingeschnitten und mit einer Gabel zerdrückt. Puh! Ich röste alle meine Müslis in der Pfanne. Erdbeere-Milch-Schokolade schmeckt im Müsli noch mal extragut mit Kakao-Nipes. Das sind zerstoßene Kakaobohnen, die einen schönen Crunch haben. Ohne Foto, weil ich schon alles sofort aufgegessen habe.

Anzeige
Anzeige
Login