Homepage Rezepte Beerenkonfitüre mit Lupinen-Crunchy

Rezept Beerenkonfitüre mit Lupinen-Crunchy

Der Auftrich mit Erdbeeren und Himbeeren, Vanille- und Zitronennote versüßt dir den Morgen. Lupinen-Crunchy sorgt für Biss.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
35 kcal
leicht

Für 2 Gläser à 275 ml

Zubereitung

  1. Das Lupinen-Crunchy in einer Pfanne bei mittlerer Hitze 4-5 Min. anrösten. Auf einem Teller abkühlen lassen.
  2. Die Erdbeeren abbrausen und abtropfen lassen, putzen und klein schneiden. Die Himbeeren verlesen, abbrausen und trocken tupfen. Die Beeren in einem hohen Rührbecher mit dem Pürierstab grob mixen und durch ein feines Sieb streichen. Das Fruchtmark (ca. 370 g) mit dem Gelierzucker in einem Topf mischen.
  3. Die Vanilleschote längs aufschneiden, das Mark herauskratzen und mit der Schote zu den Beeren geben. Die Zitrone heiß waschen und abtrocknen, die Schale fein abreiben und beiseitestellen. Den Zitronensaft auspressen und zu den Beeren geben. Die Fruchtmasse unter Rühren aufkochen und weitere 3-4 Min. unter Rühren kochen lassen. Die Vanilleschote entfernen. Die Zitronenschale und das Lupinen-Crunchy unterrühren.
  4. Die Konfitüre sofort in heiß ausgespülte Schraubgläser füllen und diese verschließen. Die Gläser ca. 5 Min. auf den Deckel stellen. Dann umdrehen und abkühlen lassen. Die Beerenkonfitüre schmeckt super mit Frischkäse auf knusprigen Brötchen oder wird mit Quark und Sahne vermischt zu einer aromastarken Füllung für eine Biskuitrolle. An einem dunklen, kühlen Ort hält die Konfitüre etwa 1 Jahr.

Die Konfitüre passt aufs Chia-Lupinen-Brot, auf die Lupinen-Brötchen oder auf jedes andere Brötchen.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)

Eier pochieren: so geht's

Anzeige
Anzeige
Login