Homepage Rezepte Blumenkohl mit Zitronen-Kräuter-Bröseln

Rezept Blumenkohl mit Zitronen-Kräuter-Bröseln

Toppt Mamas Klassiker, denn hier kommt eine feine Zitronennote ins Spiel. Außerdem sorgen Basilikum, Rucola oder Petersilie für feine Kräuterwürze.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
260 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 4 zum Sattessen:

Zubereitung

  1. Vom Blumenkohl die grünen Blätter und den Strunk abschneiden. Den Blumenkohl waschen und die Röschen abschneiden. Die Stielreste, die übrig bleiben, in Scheiben schneiden. Die Zitrone heiß waschen und die Schale fein abreiben, 1 EL Saft auspressen.
  2. Einen großen Topf auf den Herd stellen und ungefähr 1 1/2 l Wasser hineinschütten. Zitronensaft dazugeben und das Wasser gut salzen. Zum Kochen bringen.
  3. Die Blumenkohlröschen und -stiele ins Wasser geben, Deckel halb auflegen. Hitze auf mittlere Stufe schalten und den Kohl in 10-12 Minuten bissfest garen. Zur Probe ein Röschen herausfischen und reinbeißen oder im Topf mit der Messerspitze einstechen.
  4. Schon während das Wasser heiß wird und die Röschen garen, mit dem Rest weitermachen. Basilikumblättchen abzupfen und fein schneiden oder Petersilie und Rucola abbrausen, trockenschütteln und ebenfalls fein hacken. Die Koriandersamen im Mörser zerdrücken. Die Butter in einer Pfanne schmelzen, aber nicht zu heiß werden lassen. Semmelbrösel mit dem Koriander dazugeben und unter Rühren golden bräunen. Zitronenschale und die Kräuter untermischen und kurz mitbraten. Brösel mit Salz und Pfeffer würzen.
  5. Den Blumenkohl in ein Sieb schütten und kurz abtropfen lassen. Dann auf eine warme Platte umfüllen, Brösel darüber streuen.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(6)

Kommentare zum Rezept

Was für eine tolle Idee

die Brösel mit Zitrone und Kräutern zu "pimpen" ! Das ich diesen Tipp nicht schon eher gefunden habe, aber dank Aphrodites Top 5 bin ich darauf gestoßen :-)

Pimp up my Brösel

Toll! Eine geniale Variante der klassischen polnischen Butterbrösel zu Blumenkohl. Ich hatte nur Petersilie zur Hand und statt Koriandersamen habe ich gemalenen Koriander verwendet. Die fertigen Brösel pimpten den Blumenkohl und die gelben Wachsbrechbohnen auf meinem Teller ganz hervorragend!

njammm

wobei bei mir die zitrone nicht wirklich zu merken war (und die hätt ich mir sehr erwartet). wahrscheinlich lags an den mengen, da ich mich halt wieder einmal nicht an die angaben gehalten hab... ich glaub mein karfiol war einfach zu groß :)

Anzeige
Anzeige
Login