Homepage Rezepte Bœuf bourguignon

Rezept Bœuf bourguignon

So ein Bœuf erfordert zunächst zwar etwas Vorbereitungszeit, dann schmort es aber (fast) alleine vor sich hin. Mit einem sahnigen Kartoffelpüree schmeckt es wunderbar.

Rezeptinfos

mehr als 90 min
905 kcal
mittel
Portionsgröße

FÜR 4 PORTIONEN

Zutaten

Portionsgröße: FÜR 4 PORTIONEN

Zubereitung

  1. Am Vorabend das Fleisch in ca. 6 x 6 cm große Würfel schneiden und in eine Schüssel geben. Den Knoblauch schälen und dazupressen. Thymian waschen und trocken schütteln. Die Zwiebel schälen, grob würfeln und mit Thymian und Lorbeer zum Fleisch geben. Den Rotwein dazugießen. Die Schüssel abdecken und das Fleisch im Kühlschrank über Nacht marinieren.
  2. Am nächsten Tag das Fleisch aus der Marinade nehmen, abtropfen lassen und trocken tupfen. Die Möhre schälen und in kleine Würfel schneiden.
  3. In einem Bräter das Öl erhitzen und die Fleischwürfel darin rundherum in 4-6 Min. bei großer Hitze kräftig anbraten. Die Möhrenwürfel dazugeben, das Mehl darüberstäuben und alles mit etwas Marinade ablöschen. Restliche Marinade samt Zwiebeln, Lorbeer und Thymian sowie die Rinderbrühe dazugießen. Alles leicht salzen, pfeffern und aufkochen. Dann die Hitze reduzieren und das Fleisch im Bräter zugedeckt bei kleiner Hitze ca. 2 1/2 Std. schmoren. Mit einer Fleischgabel hineinstechen. Lässt sich die Gabel leicht herausziehen, ist das Fleisch gar, geht sie nur schwer heraus, das Fleisch noch 30 Min. weiterschmoren.
  4. Inzwischen die Schalotten schälen, den Speck in dünne Streifen schneiden und die Champignons putzen. Die Butter in einer Pfanne erhitzen, die Schalotten darin rundherum in ca. 8 Min. goldgelb anbraten. Den Zucker darüberstreuen und kurz karamellisieren. Speck und Pilze hinzufügen und alles weitere 5 Min. braten.
  5. Sobald das Fleisch gar ist, die Stücke aus der Sauce nehmen und abgedeckt warm halten. Die Pilzmischung mitsamt Sud unter die Sauce rühren. Die Sauce ca. 5 Min. einkochen und mit Meersalz und Pfeffer abschmecken. Das Fleisch in die Sauce geben und erhitzen. Mit Kartoffelpüree oder auch Bandnudeln servieren.

Fragen Sie Ihren Metzger nach Rindfleisch, das sich zum Schmoren gut eignet. Wir empfehlen die Unterschale, da sie etwas gröbere, längere Fleischfasern hat und stärker durchzogen ist als die etwas magere Rinderschulter.

Rezept bewerten:
(31)