Rezept Brätknödelsuppe

Schwaben mögen Suppen mit kräftiger Einlage. So gehört die Brätknödelsuppe zu jedem Festessen in Oberschwaben.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(2)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 4 Personen
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Schwäbisch kochen
Zeit
unter 30 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer
Pro Portion
Ca. 350 kcal

Zutaten

1
Brötchen vom Vortag
125 ml
250 g

Zubereitung

  1. 1.

    Das Brötchen in 2 cm große Würfel schneiden. Die Milch zum Kochen bringen, über die Brötchen gießen und alles 5-10 Min. ziehen lassen. Eier, Brät, Zitronenschale und geriebene Muskatnuss mit den Brotwürfeln zu einer homogenen Masse vermischen.

  2. 2.

    In einem großen Topf Wasser aufkochen und Salz zufügen. Mit einem Esslöffel kleine Portionen Brätmasse abstechen, daraus auf der nassen Handfläche mit Hilfe des Esslöffels Kugeln von ca. 5 cm Ø formen und in das kochende Salzwasser gleiten lassen. Den Topf zudecken und die Knödel bei schwacher Hitze ca. 15 Min. ziehen lassen.

  3. 3.

    Inzwischen die Rinderbrühe erhitzen, den Schnittlauch waschen, trocken schütteln, in feine Röllchen schneiden und zusammen mit den Backerbsen auf vier Suppenteller verteilen. Mit einem Schaumlöffel die Knödel aus dem Salzwasser nehmen, in die heiße Brühe geben und die Suppe mit den Brätknödeln auf die Teller verteilen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(2)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login