Homepage Rezepte Leberknödelsuppe

Zutaten

5 altbackene Brötchen (ersatzweise etwa 250 g Knödelbrot)
2 TL Butter
gut 1 l Fleischbrühe (z. B. vom Tafelspitz)
1 Bund Schnittlauch

Rezept Leberknödelsuppe

Wie in einer urbayerischen Wirtschaft werden Sie sich fühlen, wenn die Leberknödelsuppe auf den Tisch kommt.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
290 kcal
mittel

Zutaten für 4 Personen

Zutaten

Portionsgröße: Zutaten für 4 Personen

Zubereitung

  1. Die Brötchen in Scheiben schneiden und in eine größere Schüssel füllen. Die Milch darübergießen und die Brötchen 10 Minuten einweichen.
  2. Inzwischen die Zwiebel schälen und sehr fein würfeln. Petersilie abbrausen und trockenschütteln, die Blättchen abzupfen und fein hacken. Butter in einer kleinen Pfanne zerlaufen lassen. Zwiebel und Petersilie darin bei schwacher Hitze 3-4 Minuten andünsten. Zu den Brötchen in die Schüssel geben.
  3. Die Leber in Würfel schneiden, alle Häute dabei entfernen. Die Leber in der Küchenmaschine fein zerkleinern, ebenfalls in die Schüssel geben. Zitrone heiß waschen, die Schale fein abreiben und mit den Eiern, Salz, Pfeffer und Muskat mit in die Schüssel füllen. Alles zu einer sehr gut gebundenen Masse verkneten. Daraus 16 kleine, runde Knödel formen.
  4. Brühe in einem großen Topf erhitzen. Knödel einlegen, die Hitze auf schwache Stufe stellen und die Knödel in der Brühe in etwa 15 Minuten gar ziehen lassen. Die Brühe soll dabei nicht kochen, sondern nur leise köcheln. Schnittlauch waschen, trockenschütteln und in feine Röllchen schneiden. Die Suppe abschmecken und vor dem Essen Schnittlauch aufstreuen.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)

So schneidest du Fenchel am einfachsten

Anzeige
Anzeige
Login