Homepage Rezepte Chocolate Chip Cookies zum Verschenken

Zutaten

150 g Butter
150 g dunkelbrauner Roh-Rohrzucker (z. B. Muscovado)
50 g weißer Zucker
1 Ei (L)
1/2 TL ½ TL Natron
knapp 1/2 TL knapp ½ TL feines Meersalz
flockiges Meersalz (z. B. Fleur de Sel oder Maldon)

Rezept Chocolate Chip Cookies zum Verschenken

Take-away-Verpackungen eignen sich super zum Verschenken und können - vorausgesetzt sie sind sauber - sogar wiederverwendet werden.

Rezeptinfos

60 bis 90 min
mittel

Ergibt: etwa 35 Stück

Zutaten

Portionsgröße: Ergibt: etwa 35 Stück

Zubereitung

  1. Die Butter in einem kleinen Topf bei mittlerer Hitze schmelzen und langsam bräunen (in einem hellen Topf lässt sich der Bräunungsgrad besser kontrollieren), dabei immer wieder mit einem Gummispatel den Topfboden abstreichen. Sobald die festen Bestandteile der Butter goldbraun sind, und es nussig zu duften beginnt, den Topf vom Herd nehmen und die Butter in ein anderes Gefäß füllen (verlangsamt Bräunungsprozess). Die braune Butter mindestens 30 Minuten abkühlen lassen. Die Schokolade grob hacken.
  2. Backofen auf 175 °C (Umluft 160 °C) vorheizen, zwei Backbleche mit Backpapier auslegen. Beide Zuckersorten, Ei und Eigelb in eine große Schüssel geben und mit den Quirlen des Handrührgeräts (noch besser: Küchenmaschine mit Flachrührer) mindestens 3 Minuten verschlagen, bis die Masse hell und cremig wird, und sich die Zuckerkristalle fast komplett aufgelöst haben. Abgekühlte braune Butter zufügen und 2 Minuten unterrühren. Nun Mehl und Natron auf die Masse sieben, das feine Meersalz dazugeben und alles nur solange unterrühren, bis der Teig eine gleichmäßige Konsistenz erlangt hat. Zuletzt Schokolade kurz unterrühren.
  3. Mit einem Esslöffel nach und nach gut walnussgroße Häufchen vom Teig abstechen, zu Kugeln rollen, mit großzügigem (!) Abstand auf die Bleche setzen und leicht flach drücken. Ganz wenig mittelgrobes Salz darüberstreuen und die Plätzchen im Ofen (Mitte) 12-14 Minuten backen.
  4. Cookies aus dem Ofen nehmen, wenn sich die Mitte der Kekse bei sanftem Fingerdruck noch etwas weich anfühlt. Cookies 3 Minuten auf den Blechen abkühlen, dann auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Bis zum Verschenken in einem luftdicht verschlossenen Behälter aufbewahren.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(8)

Kommentare zum Rezept

Super crunchy genial!

Braune Butter in Cookies habe ich so auch noch nie gemacht. Nach einer halben Stunde kam ein Anruf und danach war die Butter nicht mehr flüssig. Macht aber nichts. Dann halt noch 50 g Schokolade dazu. Das verträgt der Teig. Bei mir war er so krümelig, dass ich getrost noch das verbliebene Eiweiß untergerührt habe.

Verlaufen sind die Kekse nicht viel.

Dafür aber schön aufgegangen. Innen soft - außen karamellisiert der Zucker etwas. Dann die Schokolade und das Salz. So etwas kann man nicht kaufen.

Noch mehr Kekse.

Das Menü zum Hochladen der Fotos wird manchmal nicht geladen. Da hilft kein Zwischenspeichern. Internet ist auch nicht mehr das, was es mal war.

Die ultimativen Kekse!

Bessere gibt es nicht- die Variante mit Pistazien, Kokoschips und Cranberrys sind auch spitze- ideal für lange Radtouren als Energiespender.

Anzeige
Anzeige
Login