Homepage Rezepte Cranberry-Schokokuchen

Rezept Cranberry-Schokokuchen

Weiße Kuvertüre und getrocknete Cranberrys geben diesem Kuchen den besonderen Kick - und machen ihn zum Hingucker auf jedem Kuchenbüfett.

Rezeptinfos

60 bis 90 min
355 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 1 Springform von 28 cm Ø (16 Stücke)

Zutaten

Portionsgröße: Für 1 Springform von 28 cm Ø (16 Stücke)

Zubereitung

  1. Für den Streuselteig die Butter in einem kleinen Topf zerlassen. Anschließend mit Mehl und 100 g Zucker zu einem krümeligen Teig verarbeiten. Zwei Drittel davon auf dem Boden der nicht gefetteten Form verteilen und leicht andrücken. Die Streuselschicht mit einer Gabel mehrmals einstechen.
  2. Den Backofen auf 200° vorheizen. Für den Rührteig die weiße Kuvertüre grob hacken. Die Cranberrys mit einem Messer fein hacken. Eier und Zucker in einer Rührschüssel mit den Quirlen des Handrührgeräts dick cremig aufschlagen. Öl und Orangensaft unter Rühren dazugeben. Mehl mit Kakaopulver und Backpulver in einer Schüssel vermischen und rasch unterrühren. Den Teig auf dem vorbereiteten Streuselboden verteilen.
  3. Die restlichen Streusel mit den Fingern darüberbröseln. Die gehackte Kuvertüre und die Cranberrystückchen auf den Streuseln verteilen. Im vorgeheizten Backofen (unten) 35-40 Min. backen. Dann den Kuchen aus dem Backofen nehmen und auf einem Kuchengitter vollständig abkühlen lassen.
  4. Inzwischen für die Deko die getrockneten Cranberrys klein schneiden. Die weiße Kuvertüre mit dem Kokosfett in einer Schüssel über dem heißen Wasserbad schmelzen lassen. Diesen Guss mit einem Löffel über den abgekühlten Kuchen klecksen. Zuletzt die Cranberrys über den Kuchen streuen.
Rezept bewerten:
(20)