Homepage Rezepte Crème brûlée aus weißer Schokolade

Zutaten

1 Zweig Rosmarin
200 ml Milch
200 g Sahne
6 TL brauner Rohrzucker
2 TL Puderzucker
4 - 6 ofenfeste Förmchen (Souffléförmchen)
Gasbrenner (wer einen besitzt)
1 Fettpfanne oder große ofenfeste Form
Auflaufform

Rezept Crème brûlée aus weißer Schokolade

Ein Hauch von Rosmarin aromatisiert diese klassische Crème brûlée, die obendrein noch mit weißer Schokolade verfeinert wird. Ein Desserttraum für Feste und Gäste.

Rezeptinfos

mehr als 90 min
mittel

ZUTATEN für 4-6 Portionen

Zutaten

Portionsgröße: ZUTATEN für 4-6 Portionen

Zubereitung

  1. Die Vanilleschote längs aufschlitzen, das Mark herausschaben. Rosmarin abspülen, Nadeln abzupfen und fein hacken. Schokolade fein hacken und in eine Schüssel geben. Milch und Sahne mit 1 TL gehacktem Rosmarin und Vanillemark aufkochen, 5 Min. ziehen lassen. Noch einmal erhitzen und durch ein Sieb über die Schokolade gießen. Schokolade unter Rühren darin schmelzen.
  2. Den Backofen auf 180° (Umluft 160°) vorheizen. Eine Fettpfanne oder eine ofenfeste Auflaufform 3 cm hoch mit Wasser füllen und im Backofen erhitzen. Die Eigelbe verquirlen und unter die Schoko-Sahne rühren. Die Masse in ofenfeste Förmchen (Souffléförmchen) füllen. Wenn das Wasser siedet, Förmchen in die Fettpfanne (Auflaufform) stellen, und ca. 20 Min. im Wasserbad garen. Abkühlen lassen und mindestens 4 Std. im Kühlschrank kühlen.
  3. Vor dem Servieren mit Rohrzucker bestreuen und unter dem Backofengrill oder mit dem Gasbrenner karamellisieren. Die Beeren waschen, trocken tupfen, etwas Puderzucker darübersieben und mit der Crème anrichten. Nach Wunsch mit Rosmarinnadeln dekorieren.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(2)

Kommentare zum Rezept

Ein Super-Dessert

Dazu kommt, dass man es gut vorbereiten kann, mit dem Obst sehr erfrischend und trotzdem nicht zu süss ist.

Damit der Weihnachtsgänsebraten auch sicher gelingt!

Anzeige
Anzeige
Login