Rezept Curry-Mangold mit Würzkartoffeln

Auch wenn er robuster aussieht als Spinat, ist er ähnlich empfindlich wie dieser und deshalb sollte Mangold immer möglichst schnell verbraucht werden.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
2
Kommentare
(3)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 2 Personen:
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Vegetarisch aus aller Welt
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer
Pro Portion
Ca. 890 kcal

Zutaten

90 ml
Öl
4 TL
Currypulver
1 kg
2 TL
gelbe Senfsamen
1/2 TL Koriandersamen
200 ml
ungesüßte Kokosmilch (aus der Dose)
2 TL

Zubereitung

  1. 1.

    Backofen auf 200° (Umluft 180°) vorheizen. Die Kartoffeln waschen, abbürsten, abtrocknen und halbieren. Die Hälften mit Öl bestreichen, mit der Schnittfläche nach oben auf ein Blech setzen und im heißen Ofen (Mitte) backen. Je 1 TL Curry, Chili und Salz unter das restliche Öl rühren. Die Kartoffeln damit nach 20 Min. Backzeit alle 5 Min. bestreichen und in weiteren 20 Min. knusprig backen.

  2. 2.

    Den Mangold putzen und waschen. Die Blätter abtrennen und in Streifen schneiden. Die Stiele in feine Scheiben schneiden. Die Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in Ringe schneiden. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein hacken.

  3. 3.

    Das restliche Öl im Wok erhitzen, die Mangoldstiele dazugeben und ca. 5 Min. braten. An den Rand schieben, die Senf- und Koriandersamen in den Wok geben und 1 Min. braten. Dann die Zwiebel untermischen und alles weitere 5 Min. braten.

  4. 4.

    Die Mangoldblätter dazugeben, unter Rühren 2 Min. mitbraten. Die Kokosmilch und 100 ml heißes Wasser angießen. Knoblauch, restliches Currypulver, Zitronensaft und Zucker dazugeben und alles zugedeckt 10 Min. leise kochen lassen. Frühlingszwiebeln dazugeben und alles weitere 5-10 Min. leise kochen lassen, salzen und pfeffern. Den Joghurt zum Schluss auf das Gericht geben. Mit den Kartoffeln servieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(3)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

scoville
Äußerst reichliche Menge

Reicht ohne Probleme auch für vier Portionen. Hat sich da ein Fehler bei der Portionsanzahl eingeschlichen?

Sehr lecker und reichlich

Das Gericht war sehr lecker und würzig. Von den Portionen hätte es bei uns für 3 gute Esser gereicht. Wird auf jeden Fall nochmals zubereitet !

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login