Die 27 besten Rezepte für Kartoffelsalate ohne Mayo

Er darf bei keinem Grillfest fehlen und für viele Familien ist er Pflichtessen an Heiligabend: der Kartoffelsalat! Hier möchten wir dir zeigen, wie du ihn ganz lecker und leicht ohne Mayonnaise zubereiten kannst. Freu dich auf die wirklich besten Rezepte!

Bei der Zubereitung von Kartoffelsalat scheiden sich die Geister: Gehört nun Mayonnaise hinein oder nicht? Heute sind wir mal im Team "ohne Mayo". Und haben uns für dich auf die Suche nach den leckersten Rezepten gemacht.

Wie mache ich Kartoffelsalat ohne Mayo?

Doch erst kommen wir kurz zur Theorie: Für die Zubereitung solltest du am besten immer festkochende Kartoffeln verwenden. Besonders aromatisch wird dein Salat außerdem, wenn du ihn aus Pellkartoffeln zubereitest: Also zuerst die Kartoffeln kochen und anschließend schälen bzw. pellen und schneiden. Ausnahmen bestätigen natürlich wie immer die Regel. In unseren Rezeptvorschlägen erklären wir dir immer Schritt für Schritt, wie der jeweilige Salat am besten gelingt. Die Kartoffeln vermischst du anschließend in einer großen Schüssel mit weiteren Zutaten wie Würstchen, Thunfisch, Paprika, Tomaten, roten Zwiebeln oder auch Lauch. Fehlt nur noch das passende Dressing, das entweder auf der Basis von Essig und Öl, Brühe oder beispielsweise auch Joghurt zubereitet wird. Für noch mehr Tipps rund um die Zubereitung des perfekten Kartoffelsalats empfehlen wir dir unsere große Themenseite.

Nun geht's an die Rezepte. In unserer Rezeptsammlung findest du jede Menge köstliche Salat-Rezepte, mit denen du Groß und Klein begeistern kannst. Ein paar davon möchten wir dir an dieser Stelle besonders ans Herz legen. Los geht's mit einem absoluten Klassiker: dem Schwäbischen Kartoffelsalat. Ganz typisch für ihn ist, dass er mit Fleischbrühe zubereitet wird. Das macht ihn richtig schön deftig. Unbedingt ausprobieren, wenn du ihn bisher noch nicht kanntest. Lass uns noch bei regionalen Spezialitäten bleiben: Unser Türkischer Kartoffelsalat wird mit Oliven, Pulbiber und Petersilie verfeinert. Das schmeckt einfach nur nach Urlaub! 

Hast du schon einmal einen bunten Kartoffelsalat probiert? Genauer gesagt einen Lila Kartoffelsalat? Dieses Rezept darfst du dir auf keinen Fall entgehen lassen: Die kleinen lila Kartoffeln werden ganz klassisch als Pellkartoffeln zubereitet. Die Kartoffeln nach dem Kochen einfach etwas ausdampfen lassen und anschließend pellen. Für noch mehr Farbe auf dem Teller sorgen gelbe Paprika, rote Kirschtomaten und grünes Pesto und Basilikum.

Und wie wird es nun cremig in der Salatschüssel, obwohl wir auf Mayonnaise verzichten? Ganz einfach, indem wir auf Zutaten wie Joghurt oder Schmand zurückgreifen. Mit ihnen bereitest du eine cremige Salatsauce zu, die viel weniger Kalorien enthält als Mayonnaise. Einer unserer liebsten leichten Kartoffelsalate: Kartoffelsalat mit grünem Spargel. Das Dressing wird aus Schmand, Weißweinessig und Senf zusammengerührt. Salz und Pfeffer dürfen natürlich auch nicht fehlen. Die in Scheiben geschnittenen Kartoffeln mischst du mit grünem Spargel, dem Dressing und Schnittlauch. So schmeckt der Frühling!

Und auch auf warmen Kartoffelsalat möchten wir nicht mehr verzichten: Mit unserem Rezept für Mediterranen Kartoffelsalat aus dem Ofen wirst bestimmt auch du ganz schnell zum Wiederholungstäter. Wetten?

Und, war schon ein passendes Rezept für dich dabei? Noch mehr Varianten findest du oben in der Sammlung. Falls du übrigens doch nicht ganz auf Mayonnaise verzichten möchtest: Probier unser Rezept für leichte Salatmayonnaise. Damit kannst du dir ein paar Kalorien sparen.

Wie lange hält sich Kartoffelsalat ohne Mayo?

Salate ohne Mayo sind etwas besser haltbar. Aber auch hier gilt: Unbedingt im Kühlschrank aufbewahren und vermeiden, den Salat in der Sonne stehen zu lassen. Im Idealfall solltest du den Kartoffelsalat spätestens am nächsten Tag aufessen.

Login