Homepage Rezepte Curry mit jungen Kartoffeln, Cashewnüssen und Frühlingszwiebeln

Rezept Curry mit jungen Kartoffeln, Cashewnüssen und Frühlingszwiebeln

Milde Kartoffeln, knackig gegartes Gemüse und aromatisch geröstete Cashewnüsse werden angerichtet in wunderbar würzig-scharfer Kokosmilch.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
450 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 4 Personen

Zutaten

Portionsgröße: Für 4 Personen

Zubereitung

  1. Die Kartoffeln sauber bürsten und mit Schale in Salzwasser in 15-18 Min. garen. Danach abgießen, ausdampfen lassen und längs vierteln.
  2. Inzwischen die Frühlingszwiebeln waschen, putzen und das Weiße schräg in 2 cm große Stücke, das Grüne in schmale Ringe schneiden. Die Paprikaschote dünn schälen, vierteln, entkernen und jedes Viertel quer in sehr schmale Streifen schneiden.
  3. Die Cashewnüsse in einer Pfanne ohne Fett rösten, bis sie gerade Farbe annehmen. Abkühlen lassen und grob hacken. Das Koriandergrün abbrausen und trocken tupfen. Die Wurzeln mit einem Messer säubern und klein schneiden, die Blättchen abzupfen und beiseitelegen, die Stiele hacken. Knoblauch schälen und grob hacken. Ingwer schälen und reiben. Chilischoten halbieren, entkernen, waschen und würfeln.
  4. Die Hälfte der Cashewnüsse mit Korianderwurzeln und -stielen, Knoblauch, Ingwer, Chili, 1 TL Salz und dem Currypulver mischen und im Mixer zu einer festen Paste verarbeiten, dabei nach und nach 1-2 EL Wasser zugeben.
  5. In einem Wok das Öl erhitzen und die Senfsamen anrösten, bis es knistert. Die Paste zugeben und unter Rühren etwa 3 Min. anbraten. Zwiebelweiß zugeben, etwa 2 Min. mitbraten, dann die Brühe angießen. Kokosmilch einrühren, sanft köcheln, bis alles etwas eindickt. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  6. Die Paprikastreifen einlegen und nur kurz erwärmen, sie sollen noch Biss haben! Die Kartoffeln zugeben, alles gut mischen und sanft erwärmen.
  7. Das fertige Curry mit Zwiebelgrün, Korianderblättchen und den restlichen Cashewnüssen bestreuen.
Rezept bewerten:
(19)