Homepage Rezepte Eingemachtes Kalbfleisch

Zutaten

1 Lorbeerblatt
300 ml trockener Weißwein
1 EL Weißweinessig
2 EL Mehl
2 EL Butter
6 fertige Blätterteig-Pastetchen
125 g Sahne
1 Eigelb

Rezept Eingemachtes Kalbfleisch

Gerne wird in Baden zu Festtagen dieses Gericht serviert - dem Ragout fin sehr ähnlich, wird es genau wie dieses in Blätterteig-Pasteten oder Ähnlichem angerichtet.

Rezeptinfos

mehr als 90 min
460 kcal
leicht

Für 6 Personen

Zutaten

Portionsgröße: Für 6 Personen

Zubereitung

  1. Am Vortag das Fleisch trocken tupfen, in ca. 1 cm große Würfel schneiden und in eine Schüssel legen. Die Zwiebel schälen, in feine Streifen schneiden und darüberstreuen. Die Nelken und das Lorbeerblatt zugeben, alles mit dem Wein und dem Essig übergießen. Zugedeckt ca. 12 Std. (am besten über Nacht) im Kühlschrank marinieren.
  2. Zur Zubereitung das Fleisch aus der Marinade heben und gut abtropfen lassen. Die Champignons putzen und trocken abreiben, kleine ganz lassen, größere vierteln. Das Fleisch mit Küchenpapier trocken tupfen, salzen, pfeffern und in dem Mehl wenden.
  3. Die Butter in einem Schmortopf zerlassen, das Fleisch darin bei mittlerer Hitze in ca. 7 Min. hell anbraten. Die Champignons zugeben und 2-3 Min. mitdünsten. Die Marinade durch ein feines Sieb dazugießen und alles zugedeckt bei schwacher Hitze 20 Min. sanft kochen lassen.
  4. Inzwischen den Backofen auf 190° (Umluft 175°) vorheizen. Die Blätterteig-Pastetchen auf dem Blech im heißen Ofen (Mitte) in ca. 10 Min. knusprig aufbacken.
  5. Die Sahne mit dem Eigelb verquirlen und unter die Sauce rühren. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken, alles noch 5 Min. bei schwacher Hitze offen ziehen, aber nicht kochen lassen. Kalbfleisch und Sauce in die Blätterteig-Pastetchen füllen, den Rest daneben angießen. Mit Petersilie bestreuen und heiß servieren.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(2)

Damit der Weihnachtsgänsebraten auch sicher gelingt!

Anzeige
Anzeige
Login