Rezept Feine Kalbsleberpastete

Die raffinierte Kalbsleberpastete sollte auf jedes Büfett.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
2
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
FÜR 8 GLÄSER À 200 ML INHALT
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Alles hausgemacht
Zeit
60 bis 90 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer

Zutaten

Zubereitung

  1. 1.

    Leber, Fleisch und 200 g Speck grob würfeln, dabei Häutchen und Sehnen sorgfältig entfernen. Alles 2 Std. im Tiefkühlfach frosten. Brötchen und Pilze getrennt einweichen. Die Brötchen gut ausdrücken und in eine Schüssel geben. Die Zwiebel schälen und klein würfeln. Die Petersilie waschen und trocken schütteln, die Blättchen abzupfen und hacken.

  2. 2.

    Zwiebelwürfel, Petersilie und die gefrosteten Zutaten mit den Brötchen vermischen und zweimal durch die feine Scheibe des Fleischwolfes drehen. Die Sahne unterrühren. Die Pilze abtropfen lassen und fein hacken. Die Eier verquirlen und mit den Pilzen unter die Masse ziehen. Mit Salz, Pfeffer, Piment, Muskat und den Kräutern herzhaft abschmecken.

  3. 3.

    Die sorgfältig gereinigten Gläser mit Öl auspinseln und mit der Pastetenmasse bis 1 cm unter den Rand füllen. Die Oberfläche mit Pfefferkörnern und Thymian garnieren. Die Gläser verschließen.

  4. 4.

    Die Fettpfanne des Backofens mit zwei Lagen Küchenpapier belegen und die Gläser daraufstellen. Das Blech bis unter den Rand mit warmem Wasser füllen und in die Backofenmitte stellen. Den Ofen auf 160° schalten und die Pastete 1 1/2 Std. garen und einkochen. Die Gläser dann aus dem Ofen nehmen und erkalten lassen.

Küchengötter-Badge

Rezept-Tipp

ungeöffnet etwa 6 Monate haltbar, angebrochen gekühlt etwa 1 Woche

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Belledejour
Eine Pastete 1. Klasse
Feine Kalbsleberpastete  

Da ich gern solche Pasteten esse, sie aber selten finde ohne Sellerie, haben wir sie selbst hergestellt. Eine arbeitsintensive Geschichte, die sich aber gelohnt hat.

Belledejour
Einblick von oben
Feine Kalbsleberpastete  

Sehr lecker !

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login