Homepage Rezepte Fermentierte Salzzitronen mit Kräutern

Rezept Fermentierte Salzzitronen mit Kräutern

Die Salzzitrone kommt ursprünglich aus der marokkanischen Küche. Dort werden die, in Salzlake eingelegten, Zitronen für viele Gerichte verwendet.

Rezeptinfos

mehr als 90 min
leicht

Zutaten für 4 Gläser (à 470 ml)

Zubereitung

  1. Die Zitronen unter fließendem lauwarmem Wasser mit der Gemüsebürste gründlich schrubben und in eine Schüssel legen. Mit kaltem Wasser bedecken und an einem kühlen Ort 5-6 Tage wässern, dabei das Wasser täglich wechseln.
  2. Die Zitronen abtropfen lassen und mit der Spitze eines scharfen Küchenmessers ca. 1 cm vom Blütenansatz bis 1 cm zum Stielansatz der Länge nach so einritzen, als wolle man sie vierteln, jedoch nicht durchschneiden. Sie sollen oben und unten noch zusammenhalten.
  3. Jede Zitrone zwischen Stiel- und Blütenansatz leicht zusammendrücken. In die entstandenen Spalten je ¼ TL Salz füllen. Die Zitronen in die sorgfältig gereinigten Gläser legen, falls nötig, richtig hineinquetschen. Die Kräuter abbrausen und trocken tupfen. Kräuter und Wacholderbeeren zwischen den Zitronen verteilen, es müssen dabei nicht alle Gläser mit den gleichen Mengen gewürzt werden.
  4. Den Zitronensaft durch ein Sieb gießen. Auf jedes Glas 2 TL Salz streuen und den Saft darüber verteilen. Die Zitronen mit so viel kochendem Wasser übergießen, dass sie bedeckt sind. Die Gläser sofort verschließen und kühl und dunkel lagern. Die Zitronen 3-5 Wochen stehen lassen, dann sind die Schalen weich und gebrauchsfertig. Angebrochene Gläser im Kühlschrank aufbewahren.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)
Anzeige
Anzeige
Login