Rezept Frischlingskeule

Buttermilch entzieht dem Fleisch den allzu strengen Geschmack und macht es bereit, um die Aromen von Honig, Hagebuttenmark und Gewürzen in sich aufzunehmen.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
1
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Zutaten für 8 Personen
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Sonntagsbraten
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 435 kcal

Zutaten

2 EL
Butterschmalz
250 g
TK-Suppengrün
375 ml
Rotwein (ersatzweise Wildfond)
10
Wacholderbeeren
1
Scheibe Schwarzbrot
500 ml
Wildfond
2 EL
Waldhonig
1 Msp.
Sambal Oelek
3 EL
Saucenbinder

Zubereitung

  1. 1.

    Fleisch von Sehnen befreien, in Buttermilch zugedeckt 2 Tage im Kühlschrank marinieren. Ab und zu wenden.

  2. 2.

    Ofen auf 180° vorheizen. Keule abtrocknen, salzen und pfeffern. In heißem Butterschmalz braun anbraten. Suppengrün zugeben und bräunen. Mit Rotwein ablöschen. Angedrückte Wacholderbeeren und Brot zugeben. Geschlossen im Ofen (unten, Umluft 160°) 2 Std. 30 Min. garen, häufig mit Wildfond begießen. 5 Min. vor Ende der Garzeit Fond durch ein Sieb passieren. Braten mit Honig bestreichen und bräunen. Fond aufkochen, Hagebuttenmark, gepresste Knoblauchzehe und Sambal Oelek zufügen. Mit Saucenbinder binden.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

DJTMichel
allzu strenger Geschmack - deshalb Buttermilch?

Nettes Rezept, bis auf diese Zeile. Ein sauber erlegtes Stück Wild verfügt nicht über den beschriebenen "allzu strengen Geschmack", es schmeckt auch nicht streng, sondern einfach nur gut.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login