Rezept Fruchtgelee-Ecken

Fruchtgelee in vielen bunten Farben - Ihrer Fantasie sind kaum Grenzen gesetzt bei der Auswahl der Früchte. Lassen Sie sich am besten von der Saison inspirieren.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
1
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Ergibt: etwa 500 g
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Geschenkideen aus der Küche
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer

Zutaten

ein paar Tropfen neutral schmeckendes Öl
300 g
Fruchtpüree
300-350 g Gelierzucker 1:1
Kristallzucker (zum Wälzen)

Zubereitung

  1. 1.

    Eine flache, rechteckige Back- oder Auflaufform (etwa 20 x 20 cm) mit Backpapier auslegen und mit dem Öl einpinseln. Die Ränder des Papiers nach außen überhängen lassen.

  2. 2.

    Die Fruchtgelee-Ecken lassen sich mit beinahe jeder Fruchtsorte zubereiten, die sich auch für die Konfitürenherstellung eignet. Hier die Zubereitung anhand von zwei Beispielen erklärt.

  3. 3.

    Beispiel TK-Beeren: Rund ein Drittel mehr Beeren als Püree benötigt wird (also etwa 400 g) auftauen lassen. Die Beeren in einen großen Topf geben, erhitzen und mit einem Pürierstab fein zerkleinern. Dann mithilfe eines Schöpflöffelrückens durch ein feines Sieb streichen, das Püree (inklusive Saft) auffangen, die Kerne entsorgen. 300 g Püree abwiegen, wieder zurück in den Topf geben und mindestens die gleiche Menge Gelierzucker (besser 50 g zusätzlich) und Zitronensaft zugeben. Alles unter Rühren zum Kochen bringen und bei mittlerer Hitze mindestens 20 Minuten köcheln lassen, dabei stets umrühren, damit nichts am Boden ansetzt. Bei einer Gelierprobe (etwas aus dem Topf auf einen Teller träufeln) muss die Fruchtmasse sofort fest werden.

  4. 4.

    Beispiel frische Kiwis: 4-5 Kiwis schälen, aus der Mitte die weißen Strünke herausschneiden. 300 g Kiwis abwiegen, klein schneiden und mit 300 g Gelierzucker und dem Zitronensaft in einem großen Topf unter Rühren zum Kochen bringen. Sobald die Früchte weich gekocht sind (nach 4-5 Minuten ist das der Fall), mit einem Pürierstab direkt im Topf zerkleinern und dann noch ein paar Minuten weiter einkochen lassen, 20 Minuten sollten es insgesamt schon sein. Stetiges Umrühren und Gelierprobe nicht vergessen.

  1. 5.

    Den Topf vom Herd nehmen und die Fruchtmasse in die vorbereitete Form gießen, dann in mehreren Stunden fest werden lassen.

  2. 6.

    Erstarrtes Fruchtgelee aus der Form heben, Papier abziehen und das Gelee mit einem großen Messer in mundgerechte Stücke schneiden (etwa 2 x 2 cm). Das Messer dabei zwischendurch immer wieder mit einem feuchten Tuch säubern. Fruchtgelee-Ecken gründlich in dem Kristallzucker wälzen und bis zum Verschenken in luftdicht verschlossenen Behältern zwischen Wachspapier (Backpapier geht auch) im Kühlschrank aufbewahren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Haltbarkeit

Wie lange sind die Ecken denn haltbar? Z. B. im geschlossenen Schraubglas im Kühlschrank?

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login