Rezept Gebratener Thunfisch mit Ananas

Chili, fruchtige Ananas, Sesam, Ingwer und ein saftiges Fischfilet sorgen für eine wahre Aroma-Explosion. Toll dazu: ein gekühltes asiatisches Bier.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
1
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 1 Person
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
15-Minuten-Single-Küche
Zeit
unter 30 min Zubereitung
unter 30 min Dauer
Pro Portion
Ca. 1030 kcal

Zutaten

Zubereitung

  1. 1.

    Salzwasser für die Nudeln aufsetzen. Ingwer schälen. Chili waschen, putzen, Kerne entfernen. Beides hacken. Sesam in einer Pfanne ohne Fett rösten. (Vorsicht, dass er nicht verbrennt!) Ananas schälen, vierteln und in Scheiben schneiden. Frühlingszwiebel putzen, waschen und schräg in Scheiben schneiden.

  2. 2.

    Sesam aus der Pfanne nehmen. Das Öl in der Pfanne erhitzen. Die Nudeln im kochenden Wasser nach Packungsangabe garen. Thunfisch waschen, trocken tupfen, salzen und im heißen Öl pro Seite 1 Min. anbraten. Dann Ingwer, Chili, Frühlingszwiebeln und Ananas dazugeben und alles 5 Min. braten, gelegentlich wenden.

  3. 3.

    Die Nudeln abgießen, abtropfen lassen und in die Pfanne geben, vorsichtig wenden. Mit 1 Prise Zucker und Sojasauce würzen. Alles anrichten und mit geröstetem Sesam bestreuen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Aphrodite
Kein Tunfisch, keine Ananas.
Gebratener Thunfisch mit Ananas  

Lachs lässt sich zur Not auch grillen. Und statt Ananas habe ich eine Charentaise-Melone genommen und alles mit Teriyaki-Sauce gewürzt. Schnell gemacht und mag meine Tochter, was schon viel heißt in meinem steten Bemühen etwas zu finden, das uns beiden mundet. Die 1.000 Kalorien pro Portion verstehe ich nicht. Ich habe auch weniger als 1 EL Sesamsamen verwendet. 

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login