Homepage Rezepte Gebratener Tofu mit Reisnudeln

Zutaten

250 g lange, dünne Reisnudeln
10 g getrocknete Morcheln (Mu-Err-Pilze)
1 Stange Thai-Sellerie
250 g Tofu
3 EL Öl
3 EL helle Sojasauce
½ TL Zucker

Rezept Gebratener Tofu mit Reisnudeln

Mit Knoblauch goldbraun ausgebacken und auf gebratenen Reisnudeln mit Gemüsestiften serviert - ein feines, mildes Thai-Gericht, nicht nur für Vegetarier.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
355 kcal
leicht

FÜR 2-4 PERSONEN:

Zutaten

Portionsgröße: FÜR 2-4 PERSONEN:

Zubereitung

  1. Die Reisnudeln 1 Std. in kaltem Wasser einweichen. Morcheln 20 Min. in lauwarmem Wasser einweichen.
  2. Möhre schälen, putzen und – am besten mit dem Juliennehobel – in streichholzförmige Stifte schneiden. Selleriestange waschen, in 2 cm lange Stücke schneiden.
  3. Den Tofu in ½ cm dicke Scheiben schneiden. Knoblauch schälen und fein hacken. Morcheln abgießen, gut ausdrücken und in feine Streifen schneiden. Reisnudeln abgießen, mit einer Küchenschere in 10-15 cm lange Stücke schneiden.
  4. In einer Pfanne 2 EL Öl erhitzen und den Knoblauch darin goldgelb anbraten. Die Tofuscheiben hineingeben und auf jeder Seite bei mittlerer Hitze etwa 2 Min. braten, bis sie am Rand braun werden. Aus der Pfanne nehmen und warm halten.
  5. Das restliche Öl in die Pfanne geben und erhitzen. Möhre und Morcheln darin 2 Min. anbraten. Sellerie und Reisnudeln unterrühren, die Tofuscheiben wieder in die Pfanne geben. Mit Austernsauce und Sojasauce sowie Zucker würzen.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)
Anzeige
Anzeige
Login