Rezept Gebratenes Kalbsrückensteak mit Mango, Treviso und Basilikum

Radicchio und Mango vereinen sich zu einem bitter-süßen Geschmackserlebnis.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 2 Personen
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Niedrig Temperatur
Zeit
unter 30 min Zubereitung
60 bis 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 430 kcal

Zutaten

2
Kalbsrückensteaks à 200 g
2-3 Prisen Currypulver

Zubereitung

  1. 1.

    Den Backofen auf 80° (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Die Kalbsrückensteaks kalt abbrausen, mit Küchenpapier trockentupfen und von evtl. Sehnen befreien. Die Steaks auf die Schnittfläche stellen, mit der Handinnenfläche leicht flach drücken und von beiden Seiten mit Salz, Pfeffer und 2-3 Prisen Curry würzen.

  2. 2.

    Das Öl in einer Pfanne erhitzen, Fleisch darin 2 Min. bei mittlerer Hitze anbraten, wenden und noch 2 Min. braten. Das Fleisch auf den Ofenrost (Mitte) legen und ein Backblech als Tropfschutz darunter schieben. In 1 Std. 10 Min. garen.

  3. 3.

    Die Mango schälen und in etwa 1/2 cm dicke Scheiben schneiden. Den Treviso putzen und der Länge nach in 8 gleich große Stücke schneiden. Den Strunk schräg abschneiden, so dass die Blätter gerade noch zusammenhalten.

  4. 4.

    Kurz vor dem Servieren 1 EL Butter in einer Pfanne aufschäumen lassen, Treviso einlegen, mit Puderzucker bestreuen, leicht salzen und 1 Min. bei mittlerer Hitze braten. Den Salat vorsichtig wenden, Mangospalten einlegen, kurz braten, mit Orangensaft ablöschen und die Pfanne vom Herd ziehen.

  1. 5.

    Basilikum waschen, trockentupfen und die Blättchen in Streifen schneiden. 1 TL Butter in einer Pfanne aufschäumen lassen und Basilikum dazugeben. Kalbsrückensteaks aus dem Ofen nehmen und in der heißen Butter mehrmals wenden. Treviso und Mango auf vorgewärmten Tellern anrichten und mit den Steaks servieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login