Homepage Rezepte Gegrillte Frühlingszwiebeln mit Paprikasauce

Zutaten

100 ml Olivenöl
2 EL Rotweinessig
Hozkohlegrill
Klappgitter für den Grill
Zeitungspapier

Rezept Gegrillte Frühlingszwiebeln mit Paprikasauce

Mit den gegrillten Frühlingszwiebeln »Calcots« feiern Katalanen das Ende des Winters.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
380 kcal
leicht

ZUTATEN für 4 Personen:

Zutaten

Portionsgröße: ZUTATEN für 4 Personen:

Zubereitung

  1. Knoblauch schälen und in dünne Scheiben schneiden. Die Tomaten waschen und grob würfeln, dabei Stielansätze entfernen. In einer Pfanne 4 EL Öl erhitzen und die Mandeln darin hell anrösten. Knoblauch, Chilischote(n) und Paprikapulver zugeben, einmal umrühren und die Pfanne vom Herd nehmen. Alles mit Essig und Kreuzkümmel mit einem Stabmixer fein pürieren, dabei das restliche Öl einlaufen lassen. Die Paprikasauce mit Salz abschmecken.
  2. Den Holzkohlegrill anheizen. Die Frühlingszwiebeln waschen, Wurzeln und äußere Blätter dran lassen. Möglichst viele Frühlingszwiebeln in ein Klappgitter legen und 5-8 Min. von jeder Seite bei mittlerer Hitze grillen. Die Zwiebeln in Zeitungspapier wickeln und 3 Min. ruhen lassen. Dann wie ganz oben beschrieben aus den äußeren Hüllen lösen und mit der Sauce servieren. Dazu schmeckt am besten ofenfrisches Weißbrot.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)
Anzeige
Anzeige
Login