Homepage Rezepte Gelbes Fischcurry aus dem Wok

Rezept Gelbes Fischcurry aus dem Wok

Feines im Handumdrehen: Auch Fisch lässt sich im Wok gut zubereiten. Er sollte allerdings fest sein. Am besten Kabeljau, Rotbarsch, Seelachs oder Steinbeißer verwenden.

Rezeptinfos

unter 30 min
455 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 2 Personen

Zutaten

Portionsgröße: Für 2 Personen

Zubereitung

  1. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. Chili waschen, putzen und längs aufschneiden. Die Kerne herausschaben, die Chilihälften in sehr feine Streifen schneiden (danach die Hände waschen!). Den Ingwer schälen und fein hacken. Die Möhre putzen, mit dem Sparschäler schälen und in dünne Scheiben schneiden. Den Spinat waschen und verlesen, die groben Stiele abschneiden.
  2. Den Fisch kalt abbrausen, trocken tupfen und in 2 cm große Würfel schneiden.
  3. Erst den Wok, dann 1 EL Öl darin erhitzen. Fischwürfel darin unter Rühren ca. 1 Min. anbraten. Salzen und herausnehmen.
  4. 1 weiteren EL Öl in den Wok geben. Zwiebel, Knoblauch, Chili, Ingwer und Möhren darin unter Rühren ca. 2 Min. anbraten. Die Currypaste unterrühren und ca. 5 Sek. mitbraten. Fischsauce und Kokosmilch angießen. Limettensaft und Zucker hinzufügen. Den Spinat hinzugeben und zusammenfallen lassen. Fischwürfel unterheben. Zugedeckt ca. 3 Min. bei schwacher Hitze köcheln lassen. Inzwischen das Koriandergrün waschen und trocken schütteln. Die Blättchen abzupfen, hacken und über das Fischcurry streuen.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)
Login