Rezept Gemüse-Puten-Päckchen

Das mit Paprika, Oliven und Basilikum gefüllte Putenfleisch gart in der Oliven-Tomatensauce so langsam garantiert zart!

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
3
Kommentare
(7)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
FÜR 4 PERSONEN
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Cholesterin im Griff
Zeit
unter 30 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer
Pro Portion
Ca. 440 kcal

Zutaten

600 g
Jodsalz
2 EL
50 g
Ajvar (Paprikapüree)
1/2 Bund
10
entsteinte schwarze Oliven
200 ml
Tomatenpüree (Fertigprodukt)
400 ml
Geflügelbrühe
4
Zahnstocher zum Fixieren

Zubereitung

  1. 1.

    Die Kartoffeln waschen, schälen, halbieren und in wenig Salzwasser ca. 25 Min. garen und dann abgießen.

  2. 2.

    Die Paprika waschen, halbieren, putzen und in schmale Streifen schneiden. Die Streifen halbieren. Den Knoblauch abziehen und sehr fein hacken. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und den Knoblauch darin glasig dünsten. Die Paprikastreifen einrühren und bissfest garen.

  3. 3.

    Das Fleisch kalt abspülen, trockentupfen und behutsam flach klopfen. Mit Salz und Pfeffer würzen und dünn mit Ajvar bestreichen. Das Basilikum abzupfen. Die Oliven in dünne Scheiben schneiden.

  4. 4.

    Die Hälfte der Paprikastreifen in die Mitte der Schnitzel legen. Das Basilikum und die Hälfte der Olivenscheiben darauf streuen. Die Ränder über der Füllung zusammenklappen und mit Zahnstochern feststecken.

  1. 5.

    Die Fleischpäckchen in der heißen Pfanne von beiden Seiten kräftig anbraten. Mit Tomatenpüree und Brühe ablöschen. Die restlichen Paprikastreifen und Olivenscheiben einrühren und zugedeckt bei mittlerer Hitze 10 Min. dünsten. Das Fleisch herausnehmen. Den Frischkäse in die Sauce rühren. Die Päckchen mit den Salzkartoffeln und der Sauce servieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(7)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Tupfen
unbedingt nach kochen

Hallo Zusammen,

ich kann dieses Rezept mit der vollen Punktzahl bewerten.

Es schmeckt lecker frisch, nicht zu schwer und durch das Ajvar schön pikant aber nicht zu scharf. Bin begeistert.

sonnige Grüße Tupfen

Mangels Zutaten kreativ abgewandelt

Hallo ihr lieben! Um's gleich vorweg zu nehmen - ich bin nicht so der Typ, der sich peinlichst an Rezepte hält. Sei es aus eigener Kreativität, oder weil's einfach nicht im Haus ist und ich keine Lust habe auf Einkaufen ;-)

So war es auch in diesem Fall. Statt dem Tomatenpüree (nie gehört um ehrlich zu sein. Sind das passierte Tomaten?! hab ich Tomatensaft genommen, der stand griffbereit^^ und statt der Brühe... und jetzt kommt der Brüller, meiner Meinung nach hat es das Essen dadurch in den Walk of Fame gebracht... die restliche Kokosmilch vom Curry gestern. Noch ein paar Pilze dazu - Super LECKER! Hab es gerade vor mir und genieße es so richtig...

Im Übrigen - weil ich nach GLYX-Prinzip lebe hab ich die Kartoffeln weggelassen. Bisschen Reis tut es auch dazu.

Probiert es mal aus, es ist köstlich!

zimtstern
Mein Weg zum Fleisch

Ich war jetzt 3 1/2 Jahre lang Vegetarierin, aber von einem Tag auf den nächsten hatte ich so komische Gelüste auf Geflügel... Also hab ich mich heute an den Gemüse-Puten Päckchen versucht.

Die Sauce war sehr flüssig, also hab ich sie mit etwas Kartoffelstärke angedickt. Das Ergebnis: Mit dem fettarmen Frischkäse war sie wunderbar sämig-cremig, und das ganz ohne Sahne und mit wenig Kalorien! Sogar mein Stiefvater war begeistert, obwohl er eigentlich ein Sahnesaucen-Fan ist.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login