Rezept Geschmortes Anisschwein

Line

Hört sich für unsere Ohren außergewöhnlich an, schmeckt aber außergewöhnlich gut und chinesisch!

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(2)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Reicht für 4:
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Asian Basics
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 755 kcal

Zutaten

10
getrocknete Shiitake-Pilze
1 Stück
4 EL
Öl
4 EL
brauner Zucker
1/8 l Sojasauce
1/8 l Reiswein
4
Sternanise
Sesamöl zum Beträufeln

Zubereitung

  1. 1.

    Pilze in eine Schüssel legen, mit heißem Wasser übergießen und etwa 20 Minuten quellen lassen, bis sie weich werden. In der Zeit schon mal den Rest vorbereiten. Den Schweinebauch in ungefähr 2 cm große Stücke schneiden. Ingwer, Knoblauch und Schalotten schälen und in feine Scheiben schneiden. Wenn die Pilze weich sind, abtropfen lassen und die Stiele rausschneiden.

  2. 2.

    Das Öl im Wok oder in einer Pfanne sehr heiß werden lassen. Das Fleisch darin in zwei Portionen jeweils sehr gut anbraten und wieder rausholen. Zucker ins Fett schütten und unter Rühren schmelzen. Sojasauce und Reiswein dranschütten, Bratensatz mit dem Kochlöffel ablösen. Fleisch mit Ingwer, Knoblauch und Schalotten dazugeben. Pilze, Sternanise und Zimt mit in den Wok legen. So viel Wasser zugießen, dass die Zutaten im Wok davon bedeckt sind.

  3. 3.

    Deckel drauflegen, Hitze auf schwache Stufe schalten und alles ungefähr 2 Stunden schmoren, bis das Fleisch sehr schön weich und die Flüssigkeit um mindestens die Hälfte weniger geworden ist.

  4. 4.

    Dann von den Frühlingszwiebeln die Wurzeln und die welken dunkelgrünen Teile abschneiden. Zwiebeln waschen und in feine Ringe schneiden. Das Fleisch mit Salz abschmecken. Falls nötig, die Sauce noch mehr einkochen lassen – bei starker Hitze. Fleisch vor dem Servieren mit den Zwiebelringen bestreuen und mit Sesamöl beträufeln.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(2)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login