Homepage Rezepte Glücksrollen

Zutaten

25 g Glasnudeln
1/2 Bund Asia-Minze
1/2 Bund Koriandergrün
1 Möhre
100 g kleine gegarte und geschälte Garnelen
2 TL Sesamöl
5 EL asiatische Fischsauce (Fertigprodukt)
2 EL heller Reisessig
1 TL Palmzucker oder Zucker

Rezept Glücksrollen

Vieles in der vietnamesischen Küche hat Symbolcharakter. Die Glücksrollen versinnbildlichen in Form und Füllung die harmonische Verbindung von Himmel, Erde und Mensch.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
445 kcal
mittel

Zutaten für 4 Personen

Zutaten

Portionsgröße: Zutaten für 4 Personen

Zubereitung

  1. Reispapierblätter jeweils paarweise aufeinander legen und in lauwarmes Wasser tauchen, bis sie biegsam sind. Blätter herausheben, nebeneinander auf die Arbeitsplatte legen und mit einem feuchten Küchentuch bedecken.
  2. Für die Füllung die Glasnudeln mit kochendem Wasser übergießen, kurz einweichen. Salat putzen, waschen und trockentupfen. Kräuter waschen. 1/4 Gurke schälen, längs halbieren und entkernen, die Möhre schälen. Beides in streichholzfeine Stifte schneiden. Restliche Gurke waschen und in Scheiben schneiden. Frühlingszwiebel putzen, in feine Ringe schneiden.
  3. Nudeln abgießen, abtropfen lassen und mit einer Schere in kürzere Stücke teilen. Gegartes Fleisch in feine Streifen schneiden. Nudeln, Fleisch, Garnelen, Gurken- und Möhrenstifte, Frühlingszwiebel und Sesamöl vermengen.
  4. Auf jedes Reispapier-Paar ein Salatblatt legen, dann auf die untere Mitte ca. 1 EL Füllung und ein paar Kräuterblättchen geben. Beide Seiten über die Füllung schlagen, dann von unten nach oben behutsam, aber fest aufrollen. Glücksrollen mit restlichen Salatblättern, Kräutern und den Gurkenscheiben anrichten.
  5. Für den Dip die Chilischote waschen, putzen und nach Belieben entkernen Knoblauch und Ingwer schälen. Alles mit den Erdnüssen ganz fein hacken. Fischsauce mit Essig und Zucker verrühren, gehackte Zutaten untermischen. Dip zu den Glücksrollen servieren.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(4)

Kommentare zum Rezept

Leider geschmacksneutral

Also, erstmal muss ich sagen, dass ich diese Röllchen beim Vietnamesen unheimlich gerne esse. Und das Rezept SCHIEN mir an meiner so geliebten Version recht nah dran zu sein. War es aber leider nicht. Ich habs einfach nicht hingekriegt. Die Füllung schmeckte komplett geschmacksneutral und ungewürzt (ist sie laut Rezept ja auch, ausser Öl). Das ging gar nicht. Da reisst auch der Dip nichts raus. Man müsste die Füllung evtl. mit Chili, Saucen etc. aufmotzen, dann gehts vielleicht. Ich hab meine Version leider nicht retten können. Aber ich geb nicht auf und probiers nochmal... :-)

auch toll mit marinierten Rindfleisch

Das Rezept läßt sich ganz leicht nach Geschmack abwandeln. Ich mariner das Fleisch immer gerne vorher, es ist dann würziger. Lecker ist auch, wenn in die Röllchen etwas Mango-Chutney gefüllt wird. Ich liebe diese Röllchen und füll sie immer nach Geschmack bzw. Saison mit verschiedenem Gemüse, schneide den Salat auch lieber in feine Streifen anstatt das ganze Blatt zu verwenden. Der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt :-)

Anzeige
Anzeige
Login