Homepage Rezepte Grundrezept Sauerteigbrot

Zutaten

42 g Hefe (1 Würfel)
1 TL Zucker
ca. 450 ml warmes Wasser
1 EL gemahlenes Brotgewürz (nach Belieben)
1 1/2 TL Salz
2 EL Rübensirup oder Gerstenmalz-Extrakt (Reformhaus oder Bioladen)
2 EL Balsamico-Essig
225 g flüssiger Sauerteig (selbst angesetzt oder im Beutel)
1 rundes Gärkörbchen (nach Belieben)
Kalter Kaffee zum Bestreichen (ersatzweise Wasser)

Rezept Grundrezept Sauerteigbrot

Sie wollen Sonntags nicht vor dem Frühstück noch zum Bäcker gehen? Dann backen Sie doch Ihr Brot selbst. Wie wäre es mit Sauerteigbrot?

Rezeptinfos

mehr als 90 min
275 kcal
mittel

Für 1 Brot von 1,2 kg

Zutaten

Portionsgröße: Für 1 Brot von 1,2 kg
  • 42 g Hefe (1 Würfel)
  • 1 TL Zucker
  • ca. 450 ml warmes Wasser
  • 750 g Roggenmehl Type 997
  • 1 EL gemahlenes Brotgewürz (nach Belieben)
  • 1 1/2 TL Salz
  • 2 EL Rübensirup oder Gerstenmalz-Extrakt (Reformhaus oder Bioladen)
  • 2 EL Balsamico-Essig
  • 225 g flüssiger Sauerteig (selbst angesetzt oder im Beutel)
  • Mehl und Öl zum Bearbeiten
  • 1 rundes Gärkörbchen (nach Belieben)
  • Butter für das Backblech
  • Kalter Kaffee zum Bestreichen (ersatzweise Wasser)

Zubereitung

  1. Die Hefe in ein Schälchen bröckeln und mit dem Zucker bestreuen. Mit 6 EL warmem Wasser glatt rühren und zugedeckt 15 Min. ruhen lassen. Das Mehl in einer Schüssel grob mit Brotgewürz und Hefeansatz mischen. Das restliche warme Wasser bis auf eine halbe Tasse (ca. 50 ml) mit Salz, Gerstenmalz-Extrakt oder Rübensirup und Essig verrühren.
  2. Den Sauerteigbeutel in warmem Wasser oder auf der Heizung erwärmen, durchkneten und den Sauerteig mit der angerührten Wasser-Sirup-Essig-Mischung zum Mehl geben. Alles mit dem elektrischen Knethaken oder einem Kochlöffel mischen. Die Arbeitsfläche mit Mehl bestreuen und den Teig darauf mit den Handballen etwa 10 Min. bearbeiten, bis er kaum noch klebt und elastisch ist.
  3. Den Teig zu einer Kugel formen. Das Gärkörbchen oder eine Schüssel und die Teigkugel mit Öl einfetten und mit Mehl bestreuen. Den Teig in das Gärkörbchen oder in die Schüssel setzen. Zugedeckt an einem warmen Ort ca. 2 Std. ruhen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat.
  4. Inzwischen den Backofen auf 220° vorheizen (Umluft nicht geeignet). Das Backblech einfetten und den gegangenen Teig daraufstürzen. Die Oberfläche des Laibs mit einem scharfen Messer kreuzweise einritzen.
  5. Die Backofenwände mit etwas Wasser besprühen oder ein Schälchen mit Wasser auf den Ofenboden stellen. Das Brot im Backofen auf der zweiten Schiene von unten ca. 1 Std. backen. Die Oberfläche des fertigen Brots sofort mit etwas kaltem Kaffee oder Wasser bestreichen und das Brot auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)
Anzeige
Anzeige
Login