Homepage Rezepte Hackbällchen in Tomatencreme

Zutaten

150 ml Milch
1 Brötchen (vom Vortag)
2 EL Olivenöl
2 EL Zucker
1 EL Tomatenmark
2 EL Sambal oelek
1-2 EL Rotweinessig
1 Dose stückige Tomaten (400 g)
1 TL mittelscharfer Senf
1 Ei
200 g Mozzarella

Rezept Hackbällchen in Tomatencreme

Dazu schmeckt ein frisch gemachtes Kartoffelpüree oder schmale grüne Bandnudeln. Sie können sich je nach Ihrem Gusto entscheiden.

Rezeptinfos

60 bis 90 min
610 kcal
mittel

ZUTATEN FÜR 4 PORTIONEN

Zutaten

Portionsgröße: ZUTATEN FÜR 4 PORTIONEN

Zubereitung

  1. Zwiebel und Knoblauch schälen und klein würfeln. Die Milch erwärmen. Brötchen klein würfeln und in der Milch einweichen. Öl in einem Topf erhitzen, Zwiebel und Knoblauch darin 1-2 Min. andünsten. Zucker darüberstreuen und leicht karamellisieren lassen.
  2. Tomatenmark und Sambal oelek dazugeben und unterrühren. Mit Essig ablöschen und die Tomaten dazugießen. Die Sauce zugedeckt bei mittlerer Hitze ca. 15 Min. köcheln lassen.
  3. Inzwischen das Hackfleisch in eine Schüssel geben. Die Brötchen ausdrücken und dazugeben. Alles mit Senf und Ei verkneten. Die Hackfleischmasse mit Salz, Pfeffer und Majoran kräftig würzen.
  4. Den Backofen auf 200° vorheizen. Aus der Hackfleischmasse mit angefeuchteten Händen kleine Bällchen formen und nebeneinander in eine Auflaufform (ca. 25 x 15 cm) setzen.
  5. Die Tomatensauce mit dem Pürierstab fein pürieren und über die Hackbällchen gießen. Den Mozzarella abtropfen lassen, in Scheiben schneiden und auf den Hackbällchen verteilen.
  6. Die Hackbällchen im Backofen (Mitte, Umluft 180°) in ca. 25 Min. überbacken. Nach Belieben das Basilikum abbrausen und trocken schütteln, die Blättchen abzupfen und über das Gratin streuen.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(11)

Kommentare zum Rezept

Tolles Rezept

Ohne Sambal Oelek haben wir dieses Gericht an einem Kinderwochenende mit mehreren Kindern zubereitet. Wir haben das Gericht damals für 20 Kinder und 4 Aufsichtspersonen zubereitet. Für die Jungen war es der größte Spaß, die Hackbällchen zu rollen. Die Mädchen wollten eher für Mozzarrella zuständig sein.

Wow

Oh ein tolles Gericht. Das ging flott und kam bestens an. Gibt es jetzt öfter.

Volle Punktzahl

Ist schnell gemacht und super lecker. Kann ich nur weiterempfehlen. 

Eisportionierer,,,,

wieder ein tolles Gericht. Auch Kompliment vom Herrn des Hauses,,,, dieser war wie ich begeistert. Da der Fleischteig ziemlich feucht war, habe ich gleich mal den Eisportionier für die Bällchen genommen. Ratz fatz waren sie in der Form. Sambal oelek hatte ich nicht,  dafür mit Arrabiata, und etwas Muskatnuss gewürzt. Den Mozzarella hatte ich erst 10 Min. vor Garzeitende dazugegeben.

Das Gericht...

habe ich bereits zwei Mal nachgekocht und es hat mir beide Male sehr gut gefallen! 

Statt Milch und Brötchen hob ich einfach ein paar Semmelbrösel mit unter das Hackfleisch. Die Bällchen werden trotzdem sehr fluffig.

 

Ich wundere mich nur, dass die Tomatensauce nicht weiter gewürzt wird. Für meinen Geschmack durfte gerne eine gute Prise Salz und Pfeffer an die Sauce, bevor sie in die Form kam. Das Pürieren habe ich mir gespart.

 

Insgesamt ein schnelles Rezept, dass sich auch sehr gut vorbereiten lässt! Die Hackbällchen werde ich mit Sicherheit noch öfter zubereiten. Das Rezept ist bereits nach dem Wochenkochen in mein Wiederholungstäterkochbuch gewandert und dort hat es seinen Platz weiterhin verdient!

Kohlenhydratarme Variante

Dieses Gericht ist wirklich total lecker. Mit 400 g Hack und Salat wurde ein sättigendes, kohlenhydratarmes Abendessen daraus, indem ich statt des Brötchens unter den vielen Vorschlägen der Wochenkochenbeiträge Frischkäse (ca. 40 g) gewählt habe. Sicher sind die Bällchen mit Brötchen weniger fest. Dennoch hat mir die zusätzliche Zutat so gut geschmeckt, dass ich es anders gar nicht machen wollte. Beim nächsten Mal, was in naher Zukunft sein wird, gibt es außerdem ein bisschen mehr Mozzarella. Insgesamt ein sehr rundes, stimmiges Rezept.

Oh YUMMY!!

Sooo lecker! Das sind wohl mit die besten Hackbällchen, die ich je gegessen habe! Diese karamellisierten Zwiebeln ... Bin sehr, sehr begeistert :)

Anzeige
Anzeige
Login