Rezept Hawaii-Torte

Fruchtig, fruchtiger, Hawaii-Torte!

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
1
Kommentare
(2)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 1 Springform von 26 cm Ø (12 Stück)
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Tortenzauber
Zeit
mehr als 90 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 440 kcal

Zutaten

1
vorbereiteter Obsttortenboden
1 Päckchen
Puddingpulver Zitrone (ersatzweise Vanille, zum Kochen für 500 ml Milch)
500 ml
2 EL
1
große Dose Ananas im eigenen Saft (820 g Inhalt)
8 Blatt
600 g
Vanille-Joghurt
2 EL
600 g
3 Päckchen
Vanillezucker
1 Päckchen
Götterspeise Zitrone (für 500 ml Flüssigkeit)
2
kleine Dosen Fruchtcocktail (à 227 g Inhalt)

Zubereitung

  1. 1.

    Den Pudding mit Milch und Zucker nach Packungsangaben zubereiten, auskühlen lassen. Die Ananas in einem Sieb abtropfen lassen, den Saft auffangen.

  2. 2.

    Den Tortenboden mit einem Tortenring umschließen. Die Ananasringe halbieren und am Rand der Form rundherum hochkant stellen. Die restliche Ananas in Stücke schneiden.

  3. 3.

    Die Gelatine 5 Min. einweichen. Joghurt, Zucker und Zitronensaft verrühren und unter den Pudding rühren. Die Gelatine nach Packungsangaben auflösen, zunächst nur mit 3 EL Puddingcreme verrühren, dann in die restliche Creme rühren. Die Sahne mit Vanillezucker steif schlagen und ebenfalls unterheben. Gleichmäßig auf dem Obstboden verstreichen. 2 Std. kalt stellen.

  4. 4.

    Die Götterspeise mit nur 250 ml Ananassaft nach Packungsangaben zubereiten. Kalt stellen. Den Fruchtcocktail in einem Sieb abtropfen lassen. Mit den Ananasstücken mischen und auf der Torte verteilen. Wenn die Götterspeise zu gelieren beginnt, auf den Früchten verteilen. 2 Std. kalt stellen. Vor dem Servieren den Tortenring entfernen und die Torte mit Mandelblättchen garnieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(2)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

gbluem
Bischen viel Puddingmasse

Der Kuchen hat wirklich gut geschmeckt.

Ich hatte nur viel zu viel Puddingmasse. Dabei hatte ich schon einen weniger Joghurt und weniger Sahne verwendet. Beim nächsten mal bereite ich die Puddingmasse mit der hälfte der angegebenen Milch zu. In der Hoffnung das ich dann besser klar komme.

Vielleicht lag es daran dass ich mir den Tortenboden selber mit einer 26 cm Form gebacken habe. Hatte aber so viel Masse übrigig, dass es meiner Meinung auch bei einer größeren Form zu viel gewesen wäre.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login