Homepage Rezepte Herbst-Pie

Rezept Herbst-Pie

Dieser saftige Kuchen macht satt und glücklich. Raffiniert gefüllt mit Hähnchen, Schinken und Pflaumen greift man aber gerne ein zweites Mal zu.

Rezeptinfos

mehr als 90 min
600 kcal
schwer

Für 1 runde Backform (Ø 26 cm)

Zutaten

Portionsgröße: Für 1 runde Backform (Ø 26 cm)

Zubereitung

  1. Mehl, 1 Prise Salz, Zitronenpfeffer und Butterwürfel in einer Schüssel verkneten. Den Cidre nach und nach unterkneten, bis sich der Teig vom Schüsselrand löst. Zu einem glatten Teig verkneten. Zugedeckt 30 Min. kalt stellen.
  2. Pflaumen klein würfeln und bis zur Verwendung im Essig einweichen. Hähnchenfilets kalt abspülen, trocken tupfen und ca. 3 cm groß würfeln. Zwiebeln, Sellerie und Knoblauch schälen und jeweils getrennt klein würfeln. Die Äpfel schälen und ohne Kerngehäuse in dünne Spalten schneiden. Walnüsse grob hacken. Schinken in feine Streifen schneiden.
  3. Hähnchenfleisch im Öl goldbraun anbraten. Herausnehmen, beiseitestellen. Zwiebeln im Bratöl glasig braten. Sellerie, Äpfel und Schinken dazugeben, 4 Min. mitbraten. Pflaumen, Essig, Knoblauch, Walnüsse und Orangenschale dazugeben und kurz mitgaren. Mit Cidre ablöschen und 10 Min. leise kochen lassen, immer wieder umrühren. Mit 1 Prise Muskat und Kräutersalz würzen. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Hähnchenwürfel wieder dazugeben.
  4. Ofen auf 180° vorheizen. Die Form fetten. Ein Drittel des Teigs abtrennen. Die Teigstücke jeweils zu einer Kugel formen. Die größere auf wenig Mehl auf ca. 32 cm Ø ausrollen. Die Form so damit auslegen, dass die Ränder überlappen. Die Füllung hineingeben. Teigrand nach innen schlagen.
  5. Die kleinere Teigkugel auf wenig Mehl auf ca. 27 cm Ø ausrollen und in die Form legen. Übrigen Teig am Rand abschneiden. Daraus Verzierungen ausstechen. Den Teigdeckel mit Eigelb bestreichen und mit den Verzierungen belegen. In die Mitte ein Loch schneiden und einen "Kamin" aus Alufolie hineinstecken, so kann der Dampf entweichen. Die Pie im heißen Ofen (Mitte, Umluft 160°) in ca. 50 Min. goldbraun backen. Warm servieren.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)

Kommentare zum Rezept

Mini-Pasteten leicht gemacht.

Die Zutatenkombination ist ausgefallen. Ein halbes Brat-Hähnchen (fertig gegart) hatte ich noch und statt der Trocken-Pflaumen habe ich Latwerge genommen. Alles in kleine Förmchen gefüllt und mit einem Deckel aus Quark-Ölteig verschlossen. Als Kamin reicht es, in der Mitte ein Loch zu stechen. 

Nach 30 min. Backzeit...

waren die Minis fertig.

Anzeige
Anzeige
Login