Rezept Hirsepuffer mit Tomatensalat

Dass Hirse früher ein Arme-Leute-Essen war, glaubt man nicht, wenn man diese knusprigen Puffer probiert, zu denen ein sommerlicher Tomatensalat hervorragend passt.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
4
Kommentare
(2)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
FÜR 2 PERSONEN
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Crashkurs Vegetarisch
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer
Pro Portion
Ca. 535 kcal

Zutaten

125 g
Salz, 1 Schalotte
1/2 EL Kürbiskerne
1 EL
1 EL
Öl
300 g
4 Zweige
1 EL
Balsamico bianco
Salz, schwarzer Pfeffer
1 Msp.
2 EL

Zubereitung

  1. 1.

    Die Hirsekörner in einem Sieb mit kaltem Wasser abspülen. In einen Topf füllen. 1/4 l Wasser und Salz dazugeben und zum Kochen bringen. Die Hirse zugedeckt bei schwacher Hitze ca. 10 Min. garen, dann auf der abgeschalteten Herdplatte ca. 20 Min. ziehen lassen.

  2. 2.

    Inzwischen die Schalotte schälen und sehr fein würfeln. Die Petersilie waschen und trocken schütteln, die Blättchen abzupfen und fein hacken. Die Kürbiskerne ebenfalls hacken.

  3. 3.

    Für den Salat Tomaten waschen, ohne Stielansätze in Spalten schneiden. Zwiebel schälen, vierteln und in feine Streifen schneiden. Basilikumblättchen klein zupfen. Balsamicoessig mit Salz, Pfeffer und Honig verrühren, das Öl unterschlagen. Tomaten und Zwiebel damit mischen und abschmecken. Basilikum aufstreuen.

  4. 4.

    Die Hirse mit Schalotte, Petersilie, Kürbiskernen und Eiern verrühren, dann mit Salz und Pfeffer würzen. In einer Pfanne Butter und Öl erhitzen. Die Hirsemasse löffelweise in die Pfanne setzen, zu Puffern formen und bei mittlerer Hitze ca. 4 Min. braten. Umdrehen und nochmals ca. 4 Min. braten. Mit dem Salat servieren.

Küchengötter-Badge

Rezept-Tipp

Tomatensalat - Ein Klassiker unter den Salaten. Probieren Sie auch das klassische Tomatensalat mit Zwiebeln Rezept aus dem GU Kochbuch "Vegetarian Basicis".

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(2)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Aphrodite
Mit Ricotta-Käse-Füllung.
Hirsepuffer mit Tomatensalat  

Ich habe Bällchen geformt. Die lassen sich prima füllen. Käse in kleine Würfel geschnitten, 2 EL Ricotta dazu und frischen Bärlauch, fein gehackt. Gehackte Pistazien und gehackte Korinthen habe ich noch mitgebraten. Zur Bindung habe ich nur 1 Eigelb verwendet und ein mittelgroße Süßkartoffel gekocht und pürriert. Wenn man die Hirse nach dem Waschen in einer großen Pfanne röstet, schmeckt sie auch einen Tick besser. Mit Tomaten und Rucola.

Verdammt lecker

Dieses Rezept kann ich nur empfehlen. Es ist wirklich sehr lecker!! Beim ersten Mal sind mir die Laibchen zerfallen - da könnte man Aphrodites Tipp beachten, die nur 1 Ei nimmt (oder 1 TL NoEgg, 2 EL Wasser - vorher mischen). Der Salat schmeckt noch besser mit Kürbiskernöl und schwarzem Balsamico.

Aphrodite
Sowas habe ich gekocht?

Tatsächlich! Und ist noch nicht mal so lange her. Ich fühle mich im Augenblick wie mit zwei linken Händen. Ach, ich werde Nicole's Risotto kochen und aus den Resten kleine Arancini machen und vielleicht mit Steinpilzen füllen. Das wäre doch mal was.

Danke @veganfee für die Erinnerung.

hitchie
Hirse mal anders

Eine Kollegin hat mir den Tipp gegeben, Hirsebratlinge zu machen. Ich wusste selbst lange nicht, was ich mal aus Hirse machen könnte. Die Bratlinge halten auch mit zwei Eiern, wenn man sie nicht zu früh wendet. Man muss sie gut würzen, da sie sonst zu neutral schmecken.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login