Rezept Hochrippe mit Bohnen-Pilz-Gemüse

Line

Als Hochrippe bezeichnet man das Stück, das am Rücken des Rindes zwischen Schulter und Roastbeef sitzt. Mit der Niedrigtemperaturmethode wird das Fleisch herrlich zart.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
2
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 4 Personen
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Feine Braten
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 440 kcal

Zutaten

2 EL
neutrales Pflanzenöl
1 Bund
1 EL
Butterschmalz
1 EL
100 ml
Gemüsefond (aus dem Glas)
Eiswürfel

Zubereitung

  1. 1.

    Den Backofen samt einer ofenfesten Form auf 80° vorheizen. Das Fleisch trocken tupfen, salzen und pfeffern. Eine große Pfanne (am besten eine große Schmorpfanne mit hohem Rand, in der später auch Pilze und Bohnen Platz haben) erhitzen, das Öl hineingeben und das Fleisch darin bei mittlerer Hitze in 7-8 Min. rundherum (auch an den Enden) anbraten. In die Form umsetzen und ca. 2 Std. im Ofen (Mitte, keine Umluft) garen, bis das Fleisch eine Kerntemperatur von 60° erreicht hat. Die Pfanne nicht ausspülen.

  2. 2.

    Die Bohnen waschen, putzen, evtl. entfädeln und die Enden abknipsen. In einem Topf Wasser aufkochen, salzen und die Bohnen darin in 6-7 Min. bissfest kochen. In ein Sieb abgießen und sofort in Eiswasser abschrecken, damit sie ihre kräftige Farbe behalten. Herausnehmen und in dem Sieb abtropfen lassen. Die Pilze putzen und trocken abreiben, möglichst nicht waschen. Kleine Exemplare ganz lassen, größere halbieren oder vierteln.

  3. 3.

    15 Min. vor Ende der Garzeit die Petersilie waschen und trocken schütteln, die Blätter fein schneiden. Die Pfanne mit dem Bratensatz wieder erhitzen, das Butterschmalz dazugeben und die Pilze darin bei starker Hitze 2 Min. anbraten. Das Mehl darüberstäuben, 1 Min. unter Rühren weiterbraten. Mit dem Fond ablöschen, einmal aufkochen und bei schwacher Hitze 3 Min. zugedeckt schmoren lassen. Die Bohnen und die Petersilie unterrühren und zugedeckt 2 Min. erwärmen. Mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft und 1 Prise Muskat abschmecken.

  4. 4.

    Den Braten herausnehmen, in Scheiben schneiden und mit dem Bohnen-Pilz-Gemüse auf vorgewärmten Tellern anrichten. Dazu schmecken Pellkartoffeln und ein leichter Rotwein.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

mona1605
Preiswert und lecker!

Das Gericht hat der ganzen Familie geschmeckt und wird in Zukunft öfter auf den Tisch kommen. Mit der Niedrigtemperturmethode wurde es zart wie Filet und das für zu einem Viertel des Preises. Die Garzeit habe ich allerdings um eine halbe Stunde verlängern müssen, da die Kerntemperatur vorher nicht erreicht wurde.

nika
Mittwochsbraten

Das könnte ein schöner Mittwochsbraten (heißt so in unserer Familie) werden. Vielen Dank für den Tipp mit der Garzeitverlängerung.

Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login