Homepage Rezepte Huhn mit Fenchel und Oliven

Zutaten

1 Poularde (ca. 1,8 kg; vom Metzger in 8 Teile schneiden lassen)
250 g Schalotten
1 TL Fenchelsamen
100 ml Pernod (Anis-Aperitif-Likör;)
2 Dosen stückige Tomaten (à 400 g)
1/4 TL Chilipulver
150 ml Hühnerbrühe
120 g schwarze Oliven (mit Stein)
Olivenöl zum Braten

Rezept Huhn mit Fenchel und Oliven

Während das Huhn gemütlich vor sich hin gart und sich südliche Aromen angenehm in der Küche verbreiten, kann die Köchin sich anderweitig vergnügen.

Rezeptinfos

mehr als 90 min
675 kcal
mittel

Für 4-6 Personen

Zutaten

Portionsgröße: Für 4-6 Personen

Zubereitung

  1. Die Fleischstücke kalt abbrausen, trocken tupfen, salzen und pfeffern. Den Fenchel putzen, vierteln und waschen. Die Schalotten schälen und halbieren bzw. sehr große vierteln. Knoblauch schälen und mit den Fenchelsamen hacken. Mit einem scharfen Messer die Schale samt weißer Haut von den Orangen schneiden, das Fruchtfleisch in dünne Scheiben schneiden, dabei den Saft auffangen. Die Kräuter waschen und trocken schütteln.
  2. 4 EL Öl in einem großen Topf oder Bräter erhitzen, die Poulardenteile darin in 5 Min. portionsweise rundherum schön hellbraun anbraten, dann herausnehmen. Das Bratfett so abgießen, dass nur ein kleiner Rest bleibt. Darin die Schalotten 2 Min. unter Rühren andünsten. Knoblauch und Fenchelsamen kurz mitdünsten. Mit 50 ml Pernod ablöschen. Die Tomaten dazugeben, Rosmarin und Thymian einlegen und alles offen bei mittlerer Hitze 10 Min. köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer und Chilipulver kräftig würzen. Brühe und Oliven unterrühren, die Fleischstücke einlegen. Zugedeckt bei schwacher Hitze 15 Min. garen.
  3. Inzwischen 2 EL Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen. Den Fenchel darin bei starker Hitze rundherum braun anbraten, salzen und pfeffern. Den aufgefangenen Orangensaft und den übrigen Pernod dazugeben, den Fenchel gut darin schwenken. Fenchel samt Flüssigkeit auf den Poulardenstücken verteilen, darüber die Orangenscheiben legen.
  4. Zugedeckt das Huhn bei schwacher Hitze weitere 40-50 Min. schmoren ‒ erst 5 Min. vor Garzeitende Fleisch, Fenchel und Orangenscheiben durchmischen. Die Sauce evtl. mit Salz, Pfeffer und Pernod abschmecken, dann nochmals bei schwacher Hitze 5 Min. ziehen lassen. Wie bei unseren Nachbarn im Süden am besten mit knusprigem Baguette zum Auftunken der Sauce servieren.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(3)

Kommentare zum Rezept

ein Gedicht!

Wir waren restlos begeistert. Unbedingt viel Baguette zum Auftunken der köstlichen Sauce einplanen! :-) Bei Rezepten mit Fenchelsaat bin ich immer etwas vorsichtig, weil es mir schon passiert ist, dass das Fenchelaroma am Ende das ganze Gericht zu stark dominiert. Hier jedoch ist die Fenchelsaat in perfekter Balance mit den anderen Zutaten. Dazu ein Glas Rosé und man kommt sich vor wie im Urlaub in Südfrankreich!

Kann nur zustimmen!

Wie Dasusanka fand auch ich dieses Gericht richtig lecker!

Habe allerdings auf Orangensaft aus der Packung zurückgegriffen, und Fenchelsamen mussten ausfallen, da ich sie nicht zu Hause hatte.

 

Wirklich ausgezeichnet!

So schneidest du Fenchel am einfachsten

Anzeige
Anzeige
Login