Rezept Indischer Kernemix

Line

Würzig, knackig und nussig - welch ein wunderbares und rasch gezaubertes Mitbringsel für Knabberliebhaber...

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
1
Kommentare
(2)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Ergibt: etwa 200 g
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Geschenkideen aus der Küche
Zeit
unter 30 min Zubereitung
unter 30 min Dauer

Zutaten

2 EL
Roh-Rohrzucker (z. B. Muscovado)
1 TL
Garam Masala
1 TL
Currypulver
½ TL Cayennepfeffer
½ TL feines Meersalz
100 g
Kürbiskerne

Zubereitung

  1. 1.

    Backofen auf 175 °C (Umluft 160 °C) vorheizen, Backblech mit Backpapier auslegen. Zucker, Gewürze und Salz vermischen. Eiweiß schaumig schlagen, Gewürzmischung unterrühren, bis sich der Zucker etwas aufgelöst hat. Die Kerne gleichmäßig unterziehen. Mix auf dem Blech verteilen und im Ofen (Mitte) in etwa 15 Minuten knusprig rösten, dabei ab und zu durchmischen. Aus dem Ofen nehmen, vom Papier lösen, auskühlen lassen. Kernemix in luftdicht verschlossenen Behälter bis zum Verschenken aufbewahren

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(2)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Aphrodite
Nicht schlecht, Herr Specht.
Indischer Kernemix  

Nun, zunächst muss ich mal hier bekennen, dass ich ein absoluter Knabberfan bin. Und so ein Kernemix hat es in sich. Ja, und dann hat mich SISFAN doch drauf gebracht, dass Sojabohnen viel Eiweiß und wenig Kohlehydrate haben. Und dann fielen mir "Bio-Knabber-Soja" eines österreichischen Anbieters in die Hände. Da ist dann auch noch nachzulesen, dass Sojabohnen pro 100 g 220 mg Magnesium liefern und Eisen und Zink noch dazu.

 

Ja, und dann wachse ich fast über mich hinaus: Curry ist ein guter Fatburner. Wie wäre es dann jetzt, den Soja-Snack nach Gusto selbst zu backen? Und dann lacht mich dieses Rezept an! Nehme ich doch gerne mit.

 

Sojabohnen über Nacht einweichen lassen. Einweichwasser weggießen, mit Wasser bedecken und 10 min. köcheln lassen. Bei 160 Grad (Umluft) 30-40 min. im Ofen trocknen und rösten. Dann wie in obigem Rezept beschrieben weiterverarbeiten. Ich habe nur etwas Salz und Curry dran gegeben. Extraklasse!

Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login