Homepage Rezepte Italienische Gnocchi mit Salbeibutter

Zutaten

1 kg Kartoffeln
150 g Mehl
2 Zweige Salbei
6 EL Butter
50 g Parmesan

Rezept Italienische Gnocchi mit Salbeibutter

Kartoffelglück auf italienisch! Die Mini-Klöße schmecken puristisch einfach nur mit Salbeibutter immer noch am besten.

Rezeptinfos

mehr als 90 min
505 kcal
mittel

Für 4 Personen:

Zutaten

Portionsgröße: Für 4 Personen:

Zubereitung

  1. Die Kartoffeln waschen und mit 1 TL Salz bei mittlerer Hitze zugedeckt in 20-25 Min. knapp weich garen. Noch heiß pellen und durch die Kartoffelpresse drücken. 100 g Mehl und 70 g Grieß unter die Kartoffeln kneten, dann nur noch so viel Mehl und Grieß zugeben, bis ein trockener, gut formbarer Teig entsteht – die Bindung variiert nach Sorte und Reife der Kartoffel. Zum Test ein Klößchen formen und in Salzwasser 3-4 Min. sieden lassen.
  2. Nun mit bemehlten Händen auf bemehlter Arbeitsfläche den Teig zu 3 cm dicken Rollen formen und diese in ca. 2 cm dicke Scheiben schneiden. Die Scheiben zu Miniknödeln formen und mithilfe einer Gabel leicht flach drücken.
  3. Reichlich Salzwasser in einem Topf zum Kochen bringen. Die Gnocchi hineingeben, bei kleinster Hitze in 8-10 Min. gar ziehen lassen und in einem Sieb abtropfen lassen.
  4. Salbei waschen und trocken schütteln, die Blätter in Streifen schneiden. Butter in einem Topf aufschäumen, Salbei untermischen. Gnocchi kurz in der Salbeibutter schwenken. Mit Parmesan bestreut servieren.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(3)

Kommentare zum Rezept

Gnocchi mit Salbeibutter

Ein ehrliches, bodenständiges Gericht. Dazu ein Salat. Schmeckt.

Finde ich auch.

Die Rezeptmenge lässt sich variieren. Ohne viel Schnick-Schnack. Den kann ich bei Bedarf selbst dazu garnieren.

Gnocchi sind heute mein kleines Highlight des Tages.1. weil ich schon lange keine mehr selbst gemacht habe.2. weil nichts über selbstgemachte Gnocchi geht.3. ideal für Regentage.

Anzeige
Anzeige
Login